Turnen - aktuelle News und Infos
Turnen - aktuelle News und Infos FOTO: afp, GB/le
Turnen
EM in Budapest

Deutsche Gymnastinnen bei EM ganz weit abgeschlagen

Die deutschen Gymnastinnen haben bei den Europameisterschaften in Budapest nicht viel erreicht. Lea Tkaltschewitsch (Neu-Isenburg) kam beim Sieg der Russin Aleksandra Soldatowa (56,225) im Mehrkampf mit 41,05 Punkten auf den 38. Platz, Noemi Peschel (Schmiden) belegte mit 37,85 Zählern Rang 51. Für die beiden Starterinnen des Deutschen Turner-Bundes (DTB) waren es die ersten Titelkämpfe bei den Seniorinnen. Jana Berezko-Marggrander, die im vergangenen Jahr Deutschland bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro vertreten hatte, hat ihre Karriere beendet. Auch die Finals waren für die 16-jährige Tkaltschewitsch und die erst 15-jährige Peschel, Tochter der früheren Ausnahme-Gymnastin Magdalena Brzeska, außer Reichweite. Im neuen Teamwettbewerb, in dem die Seniorinnen gemeinsam mit einer Juniorinnen-Gruppe gewertet wurden, kamen die DTB-Vertreterinnen mit 131,85 Punkten auf Rang 18. Europameister wurde Russland (182,175). mehr

Gymnastik-EM

Brzeska-Tochter Noemi Peschel gibt Debüt

Die Tochter der einstigen Ausnahme-Gymnastin Magdalena Brzeska feiert am Wochenende ihr internationales Debüt bei den Gymnastik-Europameisterschaften in Budapest. Die 15-jährige Noemi Peschel vom TSV Schmiden wurde vom Deutschen Turnerbund an der Seite von Lea Tkaltschewitsch (TSG Neu-Isenburg) für die Einzelkonkurrenz nominiert. Nach dem Rücktritt von Olympia-Teilnehmerin Jana Berezko-Marggrander und Laura Jung ist die EM nun der Einstieg der jungen Garde in die Wettkampfszene der Seniorinnen. Beide Gymnastinnen sind noch lange nicht an der Spitze ihrer sportlichen Entwicklung, so dass nach Einschätzung von DTB-Teamchefin Katja Kleinveldt für sie zunächst ein gelungener Start wichtig ist. "Wir hoffen auf einigermaßen stabile Übungen und dass sie ihr Talent zeigen können", sagte Kleinveldt. "Wo sich unsere beiden Gymnastinnen dabei einordnen können, ist derzeit nur schwer einzuschätzen, da sich die EM-Regeln geändert haben und zahlreiche international erfahrene Gymnastinnen bisher noch nicht wieder hundertprozentig im Einsatz sind." mehr

Olympia-Turner

Nach dritter Knie-OP hat Toba ans Aufhören gedacht

Olympia-Turner Andreas Toba hat nach seiner dritten Knie-Operation sogar ans Karriere-Ende gedacht. "Ehrlich gesagt schon. Gerade im Krankenhaus habe ich mir tatsächlich öfter überlegt, ob ich aufhören sollte", sagte der 26-Jährige in einem Interview der "Welt am Sonntag". Nach den ersten beiden Operationen habe er sogar noch überlegt, möglichst schnell wieder fit zu werden, erzählte der Hannoveraner. Doch beim dritten Eingriff war es anders. "Mit Bakterien im Bein ist nicht zu spaßen", sagte er. "Als ich gesehen habe, dass es sogar noch schlimmer kommen könnte, mit noch mehr Komplikationen, dass manchmal nicht viel fehlt und man seinen Sport aufgeben muss - da dachte ich über das Aufhören nach." mehr