UBS
Genf

Zehntausende Euro in Toilette von Genfer Bank

In einer Genfer Filiale der Bank UBS hat jemand versucht, mehrere Zehntausend Euro durch den Abfluss einer Toilette im Tresorraum zu entsorgen. Die Genfer Staatsanwaltschaft bestätigte einen Bericht der "Tribune de Geneve". Weitere Banknoten - es handelte sich um 500-Euro-Scheine - tauchten auf Toiletten einiger Restaurants in der Umgebung auf. Die verstopften Abflussrohre zogen mehrere Tausend Franken an Reparaturen nach sich. Die Hintergründe des Vorfalls sind unklar, das Geld wurde von der Polizei konfisziert. Um die Herkunft zu klären, eröffnete die Staatsanwaltschaft ein Verfahren. Die UBS wollte sich nicht äußern. mehr