Ulla Schmidt - News zur SPD-Politikerin
Ulla Schmidt - News zur SPD-Politikerin FOTO: AFP
Ulla Schmidt
Winterspiele für Menschen mit geistiger Behinderung

Special Olympics in Willingen feierlich eröffnet

Die Special Olympics sind am Montagabend in Willingen feierlich eröffnet worden. Bundestags-Vizepräsidentin Ulla Schmidt gab im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung den offiziellen Startschuss für die Nationalen Winterspiele für Menschen mit geistiger Behinderung, die vom 7. bis 9. März ausgetragen werden. Unter den 2.000 Teilnehmern der Eröffnungsfeier waren auch Hessens Innen- und Sportminister Peter Beuth und die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung, Verena Bentele. Höhepunkt der Eröffnungsfeier war das offizielle Zeremoniell von Special Olympics mit Fahne, Hymne, Flamme und Eid. Bei den Special Olympics gehen ca. 700 Athletinnen und Athleten, darunter 39 Unified Partner ohne Behinderung, in sechs Wettbewerbs-Sportarten, einer Showveranstaltung und dem wettbewerbsfreien Angebot an den Start. mehr

Wesel

Neujahrsempfang bei der SPD mit Ulla Schmidt

Ulla Schmidt, die Vorsitzende der Bundesvereinigung Lebenshilfe und Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, kommt nach Wesel. Am Sonntag, 24. Januar, 11 Uhr, ist sie Gastrednerin beim SPD-Neujahrsempfang in der Aula der Weseler Musik- und Kunstschule (Zitadelle). Alle Interessenten sind bei dieser Veranstaltung mit der Ex-Ministerin willkommen. Für das leibliche Wohl aller Zuhörer sei gesorgt, heißt es in der Einladung der SPD Wesel. mehr

Mehr Netto nötig

Die Konjunktur brummt, die Kassen sind voll - und dennoch wird die Sozialversicherung für Gutverdiener teurer. Wie in jedem Jahr werden auch 2016 die Bemessungsgrenzen der Renten- und Krankenversicherung erhöht. Die gute Nachricht: Das Ganze geschieht - anders als zu Zeiten einer Sozialministerin Ulla Schmidt - nicht willkürlich, sondern folgt einer festen Regel. So sollen die Grenzen stets so stark steigen wie im Vorjahr die Löhne. Ein vernünftiger Mechanismus. Sonst würden allgemeine Lohnerhöhungen dazu führen, dass Spitzenverdiener relativ immer weiter entlastet, untere Lohngruppen dagegen zunehmend belastet werden. mehr