Thema
Ungarn
Gütersloh

Wertverluste bei RTL belastet Bertelsmann

Der Medien-Konzern Bertelsmann hat im ersten Halbjahr den Umsatz weiter gesteigert, aber im Vergleich zum Vorjahr weniger verdient. Das Konzernergebnis liegt nach den ersten sechs Monaten bei 254 Millionen Euro. Der Umsatz stieg um knapp sieben Prozent auf 7,8 Milliarden Euro, wie Bertelsmann mitteilte. Im ersten Halbjahr 2013 hatte der Medienkonzern noch einen Gewinn von 419 Millionen Euro bei einem Umsatz von 7,4 Milliarden Euro verbucht. Als Grund für das schlechtere Ergebnis wurden Sondereffekte von rund 183 Millionen Euro genannt, die sich im vergangenen Jahr positiv ausgewirkt hätten. Der Vorstandsvorsitzende Thomas Rabe sprach dennoch von einem zufriedenstellenden ersten Halbjahr 2014. mehr

Tischtennis

Deutschland bei Team-EM gegen Gastgeber Portugal

Deutschlands Tischtennis-Herren treffen bei der Team-EM im September in Lissabon auf Gastgeber Portugal, Österreich und Ungarn. Die Auswahl von Bundestrainer Jörg Roßkopf, die als Titelverteidiger und Top-Favorit an den Start geht, erwischte bei der Auslosung am Sonntag ein schweres Los. Die Portugiesen gelten bei dem Turnier vom 24. bis 28. September als härtester Rivale für das Team um Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov. Die deutschen Damen müssen sich in der Vorrunde gegen Österreich, Frankreich und gegen die Türkei durchsetzen. Auch das Team von Bundestrainerin Jie Schöpp will den EM-Titel aus dem Vorjahr verteidigen. mehr

Budapest

Imre Kertész verteidigt Annahme eines Ordens

Der ungarische Literatur-Nobelpreisträger Imre Kertész hat die umstrittene Annahme des höchsten Staatsordens seines Landes verteidigt. Der schwer kranke Kertész ließ ausrichten, dass er den Orden des Heiligen Istvan angenommen habe, weil es notwendig sei, in Ungarn einen "Konsens" herzustellen. Staatspräsident Janos Ader zeichnete den 84-Jährigen gestern mit dem Orden aus. Teile des links-liberalen Lagers in Ungarn hatten zuvor missbilligt, dass Imre Kertész die Auszeichnung annimmt. Vertreter der rechtsnationalen Regierung hätten den Schriftsteller immer wieder mit antisemitischen Anspielungen angegriffen. mehr

Kolumne: Sprache Lernen

Hilfsbereit

Peter Somorjai (Ungarn): "Ich bin erst eine Woche hier und habe schon gute Freunde im Camp gefunden, das ist unglaublich. Dann die vielen interessanten Programmpunkte. Okay, das ist auch mal anstrengend, aber es macht sehr viel Spaß. Mein persönliches Highlight war der Besuch des Römermuseums heute. In Deutschland bin ich schon zum dritten Mal, die Menschen sind hier einfach viel freundlicher und hilfsbereiter als in Ungarn. Mein Traum ist es, die deutsche Sprache zu lernen und hier ein Studium im IT-Bereich zu beginnen, am liebsten in München". mehr