US Open
Tennis

Bautista Agut gewinnt Turnier in Auckland

Der Spanier Roberto Bautista Agut hat durch einen Finalerfolg gegen den früheren Grand-Slam-Sieger Juan Martin del Potro das Tennisturnier im neuseeländischen Auckland gewonnen. Bautista Agut setzte sich am Samstag gegen den US-Open-Champion von 2009 mit 6:1, 4:6, 7:5 durch. Trotz der Niederlage wird der 29 Jahre alte Argentinier in der neuen Weltrangliste am Montag erstmals seit August 2014 wieder unter den Top Ten stehen. Der Münchner Peter Gojowczyk war bei dem Vorbereitungsturnier für die Australian Open im Viertelfinale als letzter deutscher Profi gescheitert. Sollte Bautista Agut bei den Australian Open sein Erstrunden-Duell mit Landsmann Fernando Verdasco für sich entscheiden, ist er in Runde zwei Gegner des deutschen Auftaktspiels zwischen Cedrik-Marcel Stebe und Maximilian Marterer. Das erste Grand-Slam-Turnier der neuen Saison beginnt am Montag in Melbourne. mehr

Auszeichnung

Eishockey-Trio für Fernsehpreis nominiert

Der deutsche Fernsehpreis für die beste Sportsendung könnte in diesem Jahr zum ersten Mal an die Sportart Eishockey gehen. Denn Ex-Nationalspieler Rick Goldmann sowie die Sport1-Reporter Sascha Bandermann und Bastian Schwele sind für ihre Kommentare bei der WM 2017 in Köln für die Auszeichnung nominiert. Ihre Konkurrenten sind Florian König und Niki Lauda bei den Formel-1-Übertragungen von RTL und Boris Becker und Matthias Stach bei den US Open auf Eurosport. Der deutsche Fernsehpreis wird seit 1999 in zahlreichen Kategorien vergeben. Im vergangenen Jahr wurde die Tennis-Berichterstattung von Eurosport über die Triumphe von Angelique Kerber bei den Australian Open und den US Open 2016 ausgezeichnet. Die Gala zur diesjährigen Preisverleihung findet am 26. Januar im Palladium im Köln statt. mehr