US Open
Tennis

Cilic gewinnt in Istanbul

Tennisprofi Marin Cilic hat das ATP-Turnier in Istanbul gewonnen. Der an Nummer zwei gesetzte Kroate besiegte den topgesetzten Kanadier Milos Raonic 7:6 (7:3), 6:3 und feierte damit seinen insgesamt 17. Titel auf der Tour. Der US-Open-Sieger von 2014 verwandelte nach 2:03 Stunden seinen zweiten Matchball zum Sieg. Als einziger Deutscher war Daniel Brands (Deggendorf) bereits in der ersten Runde des mit knapp 500.000 Euro dotierten Sandplatzturniers am Serben Laslo Djere (3:6, 4:6) gescheitert. Im portugiesischen Estoril gewann der topgesetzte Spanier Pablo Carreño Busta im Finale 6:2, 7:6 (7:5) gegen Gilles Müller (Luxemburg/Nr. 3) und holte damit seinen dritten Titel als Profi. mehr

Golf

Johnson plant Comeback für Anfang Mai

Der Weltranglistenerste Dustin Johnson aus den USA will nach seiner verletzungsbedingten Absage für das US Masters in Augusta Anfang Mai wieder auf den Golfplatz zurückkehren. Der US-Open-Champion hatte wegen Rückenproblemen nach einem Treppensturz auf das erste Major des Jahres verzichten müssen. Nun will der 32-Jährige vom 4. bis 7. Mai beim US-Turnier in Wilmington/North Carolina wieder an den Abschlag gehen. "Wir sind sehr erfreut, dass Dustin bei uns spielen will", sagte Turnierdirektor Kym Hougham, "aber vor allem sind wir froh darüber, dass er wieder okay ist und auf die Tour zurückkehrt." Dustin Johnson hatte nach seinem Turniersieg in Pacific Palisades am 20. Februar erstmals die Spitze der Weltrangliste erklommen. In Augusta galt der künftige Schwiegersohn von Eishockey-Legende Wayne Gretzky angesichts seiner glänzenden Form als Favorit. Vor seiner Masters-Auftaktrunde hatte Johnson noch einmal trainiert, danach aber wegen anhaltender Schmerzen im Rücken seinen Verzicht erklärt. mehr