US Open
Tennis

Haas feiert in Delray Beach Sieg im Doppel

Tommy Haas hat auf seiner Abschiedstournee ein erstes kleines Erfolgserlebnis gefeiert. An der Seite des Kanadiers Vasek Pospisil gewann der 38-Jährige beim ATP-Turnier in Delray Beach am Montag (Ortszeit) in der ersten Runde der Doppel-Konkurrenz gegen den Belgier Steve Darcis und Adrian Mannarino aus Frankreich mit 6:4, 6:3. Es war der erste Sieg des Tennis-Oldies bei einem ATP-Event seit den US Open 2015, als Haas ebenfalls im Doppel erfolgreich war. Im Einzel datiert der bislang letzte Sieg des gebürtigen Hamburgers sogar vom Wimbledon-Turnier 2015. Haas hatte Anfang des Jahres nach mehr als einjähriger Pause wegen diverser Verletzungen sein Comeback gegeben, bei den Australian Open aber gleich in der ersten Runde bei einem 0:2-Satzrückstand gegen den Franzosen Benoit Paire aufgeben müssen. In Delray Beach ist er auch in der Einzel-Konkurrenz am Start und sollte dort in der ersten Runde am Dienstagabend (Ortszeit) auf den Georgier Nikolos Bassilaschwili treffen. Im Laufe des Jahres will die frühere Nummer zwei der Welt ihre Karriere beenden. mehr

Golf

Johnson vor Sprung an die Golf-Spitze

US-Open-Sieger Dustin Johnson (USA) steht beim Turnier im kalifornischen Pacific Palisades vor dem Sprung an die Spitze der Golf-Weltrangliste. Der 32-Jährige hat nach drei Runden als Spitzenreiter beste Aussichten auf die Ablösung des Australiers Jason Day. Sollte Johnson in Kalifornien in seinem zehnten Profi-Jahr nacheinander einen Turniersieg feiern und der seit Ende März 2016 führende Day nicht wenigstens Rang drei belegen, würde der Ryder-Cup-Gewinner erstmals den Thron besteigen. Johnson liegt nach einer 64 bei der Fortsetzung der dritten Runde am Sonntag sowie 196 Schlägen insgesamt auf dem Par-71-Kurs fünf Schläge vor seinem Landsmann Wesley Bryan (69+69+63). Day lag nach einer 75 und 215 Gesamtschlägen am Ende des Feldes. Mit zwei Schlägen weniger (71+70+72) hat der Münchner Alex Cejka mit der Entscheidung ebenfalls nichts zu tun. mehr

Golf

Dustin Johnson vor Sprung auf Thron

US-Open-Sieger Dustin Johnson (USA) steht beim Turnier im kalifornischen Pacific Palisades vor dem Sprung an die Spitze der Golf-Weltrangliste. Der 32-Jährige hat bei Halbzeit als Spitzenreiter gute Aussichten auf die Ablösung des Australiers Jason Day. Sollte Johnson in Kalifornien in seinem zehnten Profi-Jahr nacheinander einen Turniersieg feiern und der seit Ende März 2016 führende Day nicht wenigstens Rang drei belegen, würde der Ryder-Cup-Gewinner erstmals den Thron besteigen. Johnson liegt nach zwei 66er-Runden auf dem Par-71-Kurs einen Schlag vor seinen Landsmännern Pat Perez und Cameron Tringale. Day hatte vor Beginn der wegen Dunkelheit abgebrochenen dritten Runde jenseits der Top 50 acht Schläge Rückstand auf Johnson. Mit einem Schlag mehr (141 Schläge) schaffte unterdessen der Münchner Alex Cejka nach 70 Schlägen am Samstag den Cut. Der gebürtige Tscheche belegte vor seinen für Sonntag geplanten Schlussrunden den 53. Platz. mehr

Fed Cup

Seriensieger Tschechien und Weißrussland im Halbfinale

Tschechien ist dem vierten Fed-Cup-Triumph nacheinander einen Schritt näher gekommen. Das Team um US-Open-Finalistin Karolina Pliskova und Barbora Strycova setzte sich gegen Spanien durch und wartet im Halbfinale auf den Sieger der Partie zwischen Deutschland und den USA. Zum ersten Mal in die Vorschlussrunde zog Weißrussland nach einem 4:1 gegen die Niederlande ein. Pliskova gewann am Sonntag in Ostrau gegen French-Open-Siegerin Garbine Muguruza 6:2, 6:2, Strycova erhöhte durch das 6:4, 6:4 gegen Lara Arruabarrena auf 3:1. Das abschließende Doppel spielte keine Rolle mehr. In Minsk sicherten Alexandra Sasnowitsch und Aryna Sabalenka Weißrussland den Sieg. Sasnowitsch setzte sich im Spitzeneinzel gegen Kiki Bertens 6:3, 6:4 durch, Sabalenka gewann gegen Michaella Krajicek 7:6 (7:5), 6:4. Auch das abschließende Doppel ging in zwei Sätzen an die Gastgeberinnen, die auf die ehemalige Weltranglistenerste Wiktoria Asarenka verzichten mussten. Die zweimalige Grand-Slam-Siegerin war im Dezember Mutter geworden und bereitet sich derzeit auf ihr Comeback vor. Weißrussland trifft im Halbfinale auf die Schweiz oder Frankreich. mehr

Tennis

Dustin Brown bei Turnier in Montpellier im Achtelfinale

Der deutsche Tennis-Profi Dustin Brown hat beim ATP-Turnier in Montpellier das Achtelfinale erreicht. Der 32-Jährige aus Winsen/Aller gewann am Montagabend sein Erstrunden-Match gegen den Spanier Guillermo Garcia-Lopez mit 7:6 (7:4), 6:3. Er trifft nun im Achtelfinale auf den an Nummer eins gesetzten Kroaten und früheren US-Open-Sieger Marin Cilic. Deutschlands Tennis-Hoffnung Alexander Zverev und dessen Bruder Mischa sowie Tobias Kamke bestreiten ihre Auftakt-Partien bei der mit rund 482 000 Euro dotierten Hartplatz-Veranstaltung in Frankreich in den kommenden Tagen. mehr

Tennis

Petkovic scheidet im Achtelfinale von St. Petersburg aus

Fed-Cup-Spielerin Andrea Petkovic ist beim WTA-Turnier im russischen St. Petersburg im Achtelfinale ausgeschieden. Die 29-Jährige aus Darmstadt verlor gegen die ehemalige US-Open-Finalistin Roberta Vinci (Italien/Nr. 6) 4:6, 4:6. Damit geht das mit 776.000 Dollar dotierte Hallenturnier ohne deutsche Beteiligung in die entscheidende Phase, bereits am Mittwoch war Annika Beck (Bonn) im Achtelfinale ausgeschieden. Petkovic, die sich in St. Petersburg durch die Qualifikation ins Hauptfeld gespielt hatte, wird in der kommenden Woche im Fed Cup aufschlagen. Sie gehört zum Kader von Teamchefin Barbara Rittner für die Erstrundenpartie am 11. und 12. Februar auf Hawaii gegen die USA. Neben Petkovic hat Rittner Julia Görges (Bad Oldesloe), Laura Siegemund (Metzingen) und Carina Witthöft (Hamburg) nominiert. Die Weltranglistenzweite Angelique Kerber (Kiel) hatte ihre Teilnahme abgesagt. mehr