US Open
Tennis

Roddick und Clijsters in Hall of Fame aufgenommen

Der frühere US-Open-Champion Andy Roddick (USA) und die viermalige Grand-Slam-Siegerin Kim Clijsters sind in die internationale Hall of Fame des Tennissports aufgenommen worden. Das Museum in Newport/Rhode Island stellt ab sofort Roddicks US-Open-Trophäe aus dem Jahr 2003 sowie Clijsters' Australian-Open-Pokal von 2011 aus. In New York hatte Clijsters zudem 2005, 2009 und 2010 triumphiert. Ebenfalls neu in der Ruhmeshalle ist Monique Kalkman-van den Bosch. Die Niederländerin gewann im Rollstuhltennis drei paralympische Goldmediallen (1992 Einzel und Doppel, 1996 Doppel). mehr

US Open

Gal auf Rang 27 - Park triumphiert

Profigolferin Sandra Gal hat sich bei der US Open in Bedminster/New Jersey noch auf den geteilten 27. Platz verbessern können. Die Düsseldorferin spielte am Schlusstag auf dem Par-72-Kurs eine 71 und benötigte insgesamt 289 Schläge. Caroline Masson (Gladbeck) war am Cut gescheitert. Der Sieg ging mit 277 Schlägen an Park Sung-Hyun, die einen Vierfach-Triumph für Südkorea perfekt machte. Choi Hye-Jin (279) wurde Zweite, Hur Mi-Jung und Ryu So-Yeon (beide 281) teilten sich Rang drei. Die Chinesin Feng Shanshan (282), die auf der Anlage von US-Präsident Donald Trump nach der dritten Runde noch geführt hatte, musste sich mit dem fünften Platz begnügen. mehr

Golf

Gal bei US Open weiter im Mittelfeld

Profigolferin Sandra Gal bleibt bei der US Open in Bedminster/New Jersey weiter im Mittelfeld. Die Düsseldorferin spielte am dritten Tag auf dem Par-72-Kurs eine 73 und liegt mit nun 218 Schlägen auf dem geteilten 36. Platz. Caroline Masson (Gladbeck) war am Cut gescheitert. Vor den Augen von US-Präsident Donald Trump, auf dessen Anlage das Turnier ausgetragen wird, verteidigte Feng Shanshan ihre Führung. Die Olympiadritte aus China beendete ihre Runde mit einer 71 und hat mit insgesamt 207 Schlägen einen Schlag Vorsprung vor dem südkoreanischen Duo Choi Hye-Jin und Yang Amy. mehr

US Open der Golfer

Gal rutscht ab, Massson scheitert am Cut

Profigolferin Sandra Gal hat bei den US Open in Bedminster/New Jersey am zweiten Tag nicht überzeugen können. Die Düsseldorferin spielte auf dem Par-72-Kurs eine 74 und rutschte im Gesamtklassement mit insgesamt 145 Schlägen auf den geteilten 41. Rang ab. Caroline Masson (Gladbeck) scheiterte mit 151 Schlägen am Cut. Zwar spielte auch Masson im zweiten Durchgang eine 74, hatte aber zum Auftakt mit 77 Schlägen gepatzt. Unter den Augen von US-Präsident Donald Trump, auf dessen Anlage das Turnier ausgetragen wird, verteidigte Feng Shanshan ihre Führung. Die Weltranglisten-Sechste aus China liegt mit 136 (66+70) Schlägen an der Spitze gefolgt von einem südkoreanischen Trio auf dem geteilten zweiten Platz. mehr