US Palermo
Fußball in der Serie A

Palermo entlässt Trainer De Zerbi

Der italienische Fußball-Erstligist US Palermo hat seinen Trainer Roberto De Zerbi entlassen. Klubchef Maurizio Zamparini feuerte De Zerbi nach der Pokal-Niederlage gegen das zweitklassige Spezia Calcio. Nachfolger wird Eugenio Corini, zuletzt Trainer von Chievo Verona. In der Meisterschaft liegen die Sizilianer auf dem vorletzten Platz. De Zerbi war erst seit September Trainer der Sizilianer. Sein Nachfolger Corini ist der 35. Trainer in Zamparinis 13-jähriger Amtszeit. In der vergangenen Saison hatten bei insgesamt acht Trainer-Wechseln sechs verschiedene Coaches auf Palermos Bank gesessen. mehr

Serie A

De Zerbi löst Ballardini als Trainer von US Palermo ab

Roberto De Zerbi löst Davide Ballardini als Trainer von US Palermo ab. Dies bestätigte der italienische Serie-A-Club am Dienstag. Sein erstes Spiel am Samstag daheim gegen Neapel wird der 37-jährige De Zerbi allerdings nicht von der Seitenlinie verfolgen können. Er ist noch gesperrt. Bislang trainierte er den Drittligisten Foggia. Der 52 Jahre alte Vorgänger Ballardini hatte seinen Rückzug nach nur zwei Spieltagen angekündigt. Der für seinen Verschleiß an Trainern bekannte Vereinspräsident Maurizio Zamparini hatte am Sonntag seine Absicht bekräftigt, den italienischen Fußball-Erstligisten zu verkaufen. Das Angebot einer Investorengruppe werde so schnell wie möglich geprüft, bei einer positiven Bewertung sollten die Verhandlungen beginnen. Der Unternehmer, der in fast 15 Jahren in Palermo mehr als 30 Trainer verschlissen hat, hatte bereits zuvor angekündigt, sich aus dem Fußball zurückziehen zu wollen. mehr

Fußball in Italien

De Zerbi neuer Coach in Palermo

Der ehemalige Trainer des Zweitligisten Foggia Calcio, Roberto De Zerbi, ist neuer Coach des italienischen Erstligisten US Palermo. Er ersetzt Davide Ballardini, der bei den Sizilianern von Klubchef Maurizio Zamparini nach den ersten beiden Punktspielen der neuen Saison ohne Sieg gefeuert wurde. De Zerbi einigte sich mit Palermo auf einen Zweijahresvertrag. Er hat bereits das Training mit der Mannschaft in Hinblick auf das am Samstag stattfindende Spiel gegen Vizemeister SSC Neapel aufgenommen. De Zerbi ist der 34. Trainer in Zamparinis 13-jähriger Amtszeit. In der vergangenen Saison saßen bei insgesamt acht Trainer-Wechseln sechs verschiedene Coaches auf Palermos Bank. mehr

Trainerwechsel und Verkauf

Chaos beim Serie-A-Club US Palermo

Nach nur zwei Spieltagen in der neuen Saison herrscht beim Serie-A-Club US Palermo schon Chaos. Der für seinen Verschleiß an Trainern bekannte Vereinspräsident Maurizio Zamparini bekräftigte seine Absicht, den italienischen Fußball-Erstligisten zu verkaufen. Das Angebot einer Investorengruppe werde so schnell wie möglich geprüft und bei einer positiven Bewertung sollten die Verhandlungen beginnen, erklärte er in einer Mitteilung vom Sonntagabend. Der Unternehmer, der in fast 15 Jahren in Palermo mehr als 30 Trainer entlassen hat, hatte bereits zuvor angekündigt, sich aus dem Fußball zurückziehen zu wollen. Auch in der neuen Saison steht bei Palermo Medienberichten zufolge schon wieder ein Trainerwechsel an. Coach Davide Ballardini will demnach nach nur einem Punkt aus zwei Partien zurücktreten, sein Nachfolger soll Roberto De Zerbi werden. Eine offizielle Bestätigung des Clubs gab es dafür bis zum Montag nicht. mehr

Italienische Serie A

Ballardini wieder von Palermos "Trainer-Killer" Zamparini gefeuert

Der Trainer-Posten beim italienischen Erstligisten US Palermo bleibt ein Schleudersitz. Zum zweiten Mal in acht Monaten wurde Davide Ballardini bei den Sizilianern von Klubchef und "Trainer-Killer" Mario Zamparini nach den ersten beiden Punktspielen der neuen Saison ohne Sieg gefeuert. Die Trennung von dem 52-Jährigen, der Anfang Januar erstmals entlassen worden war und das Team nach seiner Rückkehr im April vor dem Abstieg gerettet hatte, bedeutet den 33. Trainer-Wechsel in Zamparinis 13-jähriger Amtszeit. In der vergangenen Saison saßen bei insgesamt acht Trainer-Wechseln sechs verschiedene Coaches auf Palermos Bank. Ein Nachfolger von Ballardini steht noch nicht fest. Als aussichtsreicher Kandidat gilt jedoch Roberto De Zerbi. mehr

Fußball in Italien

AS Rom lässt Punkte liegen

Ohne den verletzten deutschen Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger hat der AS Rom am zweiten Spieltag die Tabellenführung in der italienischen Serie A verspielt. Das Team von Luciano Spalletti gab bei Aufsteiger Cagliari Calcio eine 2:0-Führung noch aus der Hand und kam nur zu einem 2:2 (1:0). Der GFC Genua drehte sein Spiel beim FC Crotone noch zu einem 3:1 (0:1) und schob sich nach dem Ausrutscher der Roma an die Tabellenspitze. Inter Mailand patzte beim 1:1 gegen US Palermo erneut und ist nur 17. der Tabelle. Für die Roma verwandelte Diego Perotti (6.) bereits seinen dritten Elfmeter im zweiten Liga-Spiel erfolgreich. Kevin Strootman (46.) erhöhte nach der Pause, doch Marco Borriello (56.) und Marco Sau (88.) gelang der Ausgleich für die Sarden. Bereits beim 4:0-Auftaktsieg gegen Udinese Calcio hatte der Argentinier Perotti zweimal per Elfmeter für den Europa-League-Teilnehmer getroffen. Am Dienstag hatte Rom im Play-off-Rückspiel gegen den FC Porto den Sprung in die Gruppenphase der Champions League verpasst. mehr