Thema
USA
Defekte Benzinpumpen

Fiat Chrysler ruft Hunderttausende Geländewagen zurück

Der Autohersteller Fiat Chrysler FCA ruft weltweit fast 470.000 Geländewagen wegen möglicher Defekte an den Benzinpumpen zurück. Die Probleme könnten die Fahrzeuge beim Start behindern oder den Motor stoppen, teilte der Konzern am Freitag mit. FCA wisse bislang aber von keinen dadurch verursachten Unfällen. Betroffen seien die Modelljahrgänge 2012 und 2013 des Dodge Durango und Jeep Grand Cherokee von 2011. Mit 338.216 Wagen entfalle der Großteil der Rückrufe auf die USA. In Mexiko und Kanada seien etwa 30.000 Fahrzeuge betroffen und außerhalb Nordamerikas 99.444. FCA war im vergangenen Jahr durch die Fusion des italienischen Autoriesen Fiat mit der US-Firma Chrysler entstanden. mehr

Konjunktur

US-Wirtschaft wächst langsamer als angenommen

Die US-Wirtschaft ist zum Jahresende 2014 noch langsamer gewachsen als zunächst angenommen. Im vierten Quartal legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) aufs Jahr gerechnet lediglich um 2,2 Prozent zu, wie das Handelsministerium am Freitag in Washington in einer zweiten Schätzung mitteilte. In der ersten Prognose war es von 2,6 Prozent ausgegangen. Im dritten Quartal 2014 war die Wirtschaft noch um hochgerechnete 5 Prozent gewachsen und um 4,6 im zweiten Quartal. Insgesamt betrachtet betrug das Wirtschaftswachstum im vergangenen Jahr wie bereits zuvor geschätzt 2,4 Prozent. Damit war es nur geringfügig höher als zwischen 2010 und 2013, als es im Schnitt 2,2 Prozent betrug. Allerdings bleibt der Wert weiter hinter den Boomjahren in den 90ern zurück, als der Durchschnitt bei 3,4 Prozent lag. mehr