Thema
USA
Länderspiel der USA in Tschechien

Klinsmann beruft sieben Deutschland-Legionäre

US-Nationaltrainer Jürgen Klinsmann hat gleich sieben Spieler aus den drei höchsten deutschen Profiligen für das erste Länderspiel der Vereinigten Staaten nach der Weltmeisterschaft gegen Tschechien am 3. September in Prag nominiert. Neben arrivierten Kräften aus der ersten Liga wie John Anthony Brooks (Hertha BSC), Timothy Chandler (Eintracht Frankfurt), Fabian Jonson (Borussia Mönchengladbach) und Julian Green (Bayern München) stehen auch die Zweitliga-Spieler Alfredo Morales (FC Ingolstadt) und Bobby Wood (1860 München) sowie Drittliga-Akteur Joe Gyau (Borussia Dortmund II) im Aufgebot des WM-Achtelfinalisten gegen den zweimaligen Vizeweltmeister. mehr

Konjunktur

US-Wirtschaft wächst mit 4,2 Prozent

Die US-Wirtschaft ist im Frühjahr stärker gewachsen als bislang angenommen. Das Bruttoinlandsprodukt stieg von April bis Juni mit einer auf das Jahr hochgerechneten Rate von 4,2 Prozent, wie das Handelsministerium am Donnerstag in Washington mitteilte. Es hob damit seine von Ende Juli stammende erste Schätzung von 4,0 Prozent leicht an. Im ersten Quartal war die weltgrößte Volkswirtschaft wegen des ungewöhnlich harten Winters um 2,1 Prozent geschrumpft. Garant für die Belebung ist der private Konsum, der etwa 70 Prozent der Wirtschaftsleistung ausmacht. Die Ausgaben zogen um 2,5 Prozent an - mehr als doppelt so stark wie zu Jahresbeginn. Die Exporte legten nach dem Einbruch im Winter mit 10,1 Prozent ebenfalls kräftig zu, die Investitionen der Unternehmen kletterten um 8,4 Prozent. Trotz der kräftigen Erholung sieht die US-Notenbank Fed vorerst keinen Grund für eine baldige Zinserhöhung. Die meisten Führungsmitglieder wollen noch abwarten, bis sich der Aufschwung gefestigt hat. An den Märkten wird erst Mitte nächsten Jahres mit einer Anhebung des historisch niedrigen Zinsniveaus von derzeit null bis 0,25 Prozent gerechnet. mehr