Usain Bolt - aktuelle News zum Sprinter-Star
Usain Bolt - aktuelle News zum Sprinter-Star FOTO: dpa, nic
Usain Bolt
Leichtathletik

Bolt bestätigt WM-Starts über 100 Meter und in der Sprintstaffel

Sprintstar Usain Bolt hat seine Starts über die 100 Meter und 4 x 100 Meter bei den Leichtathletik- Weltmeisterschaften in London bestätigt. Dies versicherte der achtmalige Olympiasieger am Mittwoch in Monaco. "Mein allererstes Ziel ist es zu gewinnen, ich will erfolgreich aufhören", sagte Bolt, der sich zuletzt wegen anhaltender Rückenprobleme in München behandeln ließ. "Ich habe viel mit dem Arzt gearbeitet, es wird immer besser", beteuerte der Jamaikaner. Der 30-Jährige wird am Freitag beim Diamond-League-Meeting im Fürstentum Monaco seine WM-Generalprobe absolvieren. Nach der WM in London vom 4. bis 13. August will der schnellste Mann der Welt seine Karriere beenden. mehr

Rückenprobleme

Bolt verzichtet bei WM auf die 200 Meter

Sprint-Superstar Usain Bolt hat nach seinem mäßigen Auftritt über 100 Meter in Ostrau erneut über Rückenbeschwerden geklagt und einen Besuch bei seinem Lieblingsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt in München angekündigt. "Ich werden meinen Doktor bald sehen und weiß, dass er jedes Problem lösen wird", sagte der 30-Jährige nach seinen 10,06 Sekunden. Sein Rücken sei "immer ein Problem", erklärte der Jamaikaner rund fünf Wochen vor Beginn der Weltmeisterschaften in London (4. bis 13. August). "Der Arzt hat gesagt, je älter ich werde, desto schlimmer wird es", sagte Bolt, der sich in der Vergangenheit immer wieder von Müller-Wohlfahrt, dem Arzt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, behandeln ließ. Der achtmalige Olympiasieger stellte aber auch klar: "Ich habe mich nicht verletzt." Wegen seiner Zeit sei er "nicht glücklich", sagte Bolt: "Ich muss jetzt hart trainieren und mich darauf fokussieren, in Form zu kommen." Zudem kündigte Bolt an, in London auf seine Lieblingsstrecke zu verzichten: "Ich werde sicher nicht die 200 m rennen." mehr

Thema

Usain Bolt