Veltins-Arena
Fußball

Gelsenkirchen stimmt für Bewerbung als EM-Spielort 2024

Die Stadt Gelsenkirchen bewirbt sich als Spielort für die Fußball-Europameisterschaft 2024. Das hat der Hauptausschuss der Revierstadt am Donnerstagabend entschieden. Gelsenkirchen geht mit der Veltins-Arena als Spielstätte des Bundesligisten FC Schalke 04 ins Rennen. Das Stadion bietet bei internationalen Spielen knapp 55 000 Sitzplätze. Bis Montag können sich die Städte offiziell beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) bewerben. Der Verband will bis Mitte September zehn mögliche EM-Austragungsorte für seine Kandidatur auswählen. Nach Angaben eines Stadtsprechers rechnet Gelsenkirchen bei einer positiven Entscheidung mit ähnlichen finanziellen Belastungen wie bei der Weltmeisterschaft 2006 im eigenen Land. Damals investierte die Stadt rund fünf Millionen Euro, profitierte aber auch von Fördergeldern für neue Infrastruktur durch das Land. So bekam Gelsenkirchen eine neue Autobahn-Abfahrt an der Autobahn A42. Grund für Nachverhandlungen mit dem DFB über die finanziellen Rahmenbedingungen sieht die Stadt nach Auskunft von Stadtsprecher Martin Schulmann nicht. mehr