Venezuela
Nationalmannschaft

Tite beruft Bayerns Douglas Costa in Brasiliens Selecao

Der Münchner Offensivspieler Douglas Costa kehrt erstmals unter Neutrainer Tite in die brasilianische Fußball-Nationalmannschaft zurück. Der Bayern-Profi wurde in den 24-köpfigen Kader für die anstehenden WM-Qualifikationsspiele Anfang Oktober gegen Bolivien und in Venezuela berufen. Costa hatte die Copa America im Juni wegen einer Verletzung verpasst und war für den letzten Eliminatorias-Doppelspieltag nicht nominiert worden. Nach seinem Debüt auf der Selecao-Trainerbank im September mit Siegen in Ecuador (3:0) und gegen Kolumbien (2:1) berief Tite gleich sechs neue Spieler. So feiern Thiago Silva, Kapitän bei der WM 2014, sowie die England-Legionäre Roberto Firmino (Liverpool), Oscar (Chelsea) und Fernandinho (Manchester City) nach längerer Pause eine Rückkehr ins kanariengelbe Trikot. Einziger echter Neuling ist Torwart Alex Muralha von Flamengo Rio de Janeiro. Vor dem letzten Hinrundenspieltag belegt Brasilien auf dem Weg zur WM-Endrunde 2018 in Russland mit 15 Punkten Platz zwei hinter Spitzenreiter Uruguay (16 Zähler). Im Kampf um die vier Direkttickets und Platz fünf für den Umweg Play-offs hat die Selecao aber nur drei Zähler Vorsprung auf den Tabellensechsten Paraguay. mehr

WM-Qualifikation

Argentinien ohne verletzten Superstar Messi in Venezuela

Die argentinische Nationalmannschaft muss im WM-Qualifikationsspiel am Dienstag in Venezuela auf ihren Superstar Lionel Messi verzichten. Der 29 Jahre alte Profi vom FC Barcelona habe noch immer Schmerzen nach einer in Spanien erlittenen Schambeinverletzung, erklärte Trainer Edgardo Bauza am Freitag nach dem Training. "Wir wollen keine Risiken eingehen." Messi hatte im Qualifikationsspiel am Donnerstag gegen Uruguay das entscheidende Tor zum 1:0-Sieg geschossen und war auch vom gegnerischen Trainer Oscar Tabárez gelobt worden: "Man muss ihn einfach bewundern." Argentinien trifft am siebten Spieltag der Südamerika-Qualifikation in Mérida auf Venezuela. Der WM-Zweite hat mit seinem Sieg gegen Uruguay mit 14 Punkten die Tabellenführung übernommen, Venezuela ist Schlusslicht mit nur einem Zähler. mehr

Leistenprobleme

Messi muss gegen Venezuela pausieren

Vize-Weltmeister Argentinien muss am Dienstag in seinem WM-Qualifikationsspiel in Venezuela auf Superstar Lionel Messi verzichten. Der fünfmalige Weltfußballer falle mit Leistenbeschwerden aus, sagte Nationaltrainer Edgardo Bauza am Freitag. Messi hatte erst am Donnerstag beim 1:0 (1:0)-Sieg gegen Uruguay sein Comeback nach kurzzeitigem Rücktritt aus der Albiceleste gegeben und prompt das Siegtor erzielt. "Unglücklicherweise wird er nicht im Stande sein zu spielen. Wir können keine Risiken eingehen", sagte Bauza. Durch den Erfolg über Uruguay führt Argentinien die südamerikanische Qualifikationsgruppe mit 14 Zählern an. Die besten vier Mannschaften der Zehnergruppe sind bei der Weltmeisterschaft in Russland 2018 dabei. Der Fünfte muss in einer Play-off-Runde um einen weiteren Startplatz kämpfen. mehr