Vereinigte Arabische Emirate
WM-Qualifikation

Stielike mit Südkorea auch gegen Iran und Syrien

Uli Stielike trifft in der entscheidenden Phase der Qualifikation für die Fußball-WM 2018 mit Südkorea auf Iran, Usbekistan, China, Katar und Syrien. Das ergab die Auslosung am Dienstag in Kuala Lumpur. In der zweiten Gruppe spielen Asienmeister Australien, Japan, Saudi Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Irak und Thailand. Die beiden Ersten der zwei Gruppen sind für die Weltmeisterschaft in Russland qualifiziert. Die jeweils drittplatzieren Teams treffen in Hin- und Rückspiel aufeinander und ermitteln so den letzten Teilnehmer aus Asien. Die zehn Spieltage der dritten Gruppenphase werden vom 1. September 2016 bis 5. September 2017 ausgetragen. mehr

WM-Auftakt in Abu Dhabi

Pech für deutsche Triathletinnen

Die deutschen Triathlon-Frauen haben die frühzeitige Olympia-Qualifikation zum Auftakt der WM-Serie verpasst. Pech hatten am Samstag in Abu Dhabi Hanna Philippin und Laura Lindemann. Sie waren auf dem letzten Kilometer mit dem Rad in einen Sturz verwickelt. Philippin war dennoch als 16. beste deutsche Vertreterin. Lindemann wurde 30. gleich hinter Anja Knapp. Einen schwachen Tag erwischte Anne Haug, die 38. wurde, Rebecca Robisch kam auf Platz 43. Sophia Saller gab auf. Ein Rang unter den ersten Acht hätte ihnen einen Platz im deutschen Olympia-Team gesichert. Siegerin über die olympische Distanz wurde die Britin Jodie Stimpson. mehr

WM-Auftakt in Abu Dhabi

Deutsche Triathleten verpassen Olympia-Quali

Die deutschen Triathlon-Männer haben ihre erste Chance auf die Olympia-Qualifikation nicht nutzen können. Zum Auftakt der WM-Serie in Abu Dhabi erreichte am Samstag allein Steffen Justus das Ziel. Der Saarbrücker wurde über die olympische Distanz 36. Georg Buchholz aus Wiesbaden musste aufgeben, Justus Nieschlag aus Lehrte stürzte vom Rad und stieg ebenfalls vorzeitig aus dem Rennen aus. Um einen Platz im deutschen Olympia-Team für Rio de Janeiro zu ergattern, benötigen die Männer der Deutschen Triathlon-Union einen Rang unter den ersten Acht. Noch haben sie zwei Gelegenheiten, in Golden Coast (9./10. April) und in Yokohama (14./15. Mai). Sieger auf der ersten von acht WM-Stationen in diesem Jahr wurde in Abu Dhabi der Spanier Mario Mola. Der WM-Zweite des Vorjahres setzte sich nach 1500 Metern Schwimmen, 40 Kilometern auf dem Rad und 10 Kilometern Laufen vor dem Südafrikaner Richard Murray und dem Portugiesen Joao Silva durch. Molas Landsmann und Titelverteidiger Javier Gomez hatte nach einer Verletzung auf einen Start in den Vereinigten Arabischen Emiraten verzichtet. mehr