VfL Wolfsburg
VfL Wolfsburg

Marseille und Inter an Rodriguez interessiert

Abwehrspieler Ricardo Rodriguez vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg wird sowohl von Olympique Marseille als auch Inter Mailand umworben. Das berichtet die französaische Sport-Tageszeitung "L'Equipe". Der 24 Jahre alte Schweizer Nationalspieler (45 Länderspiele) steht in Wolfsburg bis 2019 unter Vertrag, hat aber angeblich eine Ausstiegsklausel bei einer Ablöse von 22 Millionen Euro. Inter scheint sogar bereit zu sein, fünf Millionen mehr zu zahlen, falls Rodriguez noch im Winter wechseln darf. Der Eidgenosse wurde im alten Jahr von Trainer Valerien Ismael als Innenverteidiger eingesetzt. Das Problem von Rodriguez: Er möchte gerne wieder, wie in der letzten Saison mit dem VW-Klub erlebt, Champions League spielen. Davon aber sind Marseille, Inter und Wolfsburg derzeit ein Stück entfernt... mehr

Bundesliga

Wolfsburg ohne Osimhen gegen den HSV

Die Fußball-Profis Victor Osimhen, Bruno Henrique und Philipp Wollscheid haben beim Bundesligisten VfL Wolfsburg am Freitag im Abschlusstraining für das Spiel gegen den Hamburger SV gefehlt. Das Trio dürfte damit am Samstag (15.30 Uhr/Live-Ticker) im ersten Pflichtspiel des neuen Jahres nicht im Kader stehen. Der erst 18 Jahre alte Neuzugang Osimhen wurde über weite Strecken der Vorbereitung nach einer Knie-Operation im vergangenen Jahr noch geschont. Henrique und Wollscheid haben beide krankheitsbedingt noch Trainingsrückstand und sind für Trainer Valérien Ismaël aktuell keine Alternativen. Vor allem Henrique könnte den Club noch verlassen. mehr

Frauenfußball

Lina Magull bleibt endgültig bei Bundesligist SC Freiburg

Die Nationalspielerin Lina Magull bleibt endgültig beim Bundesligisten SC Freiburg. Wie der Tabellendritte am Mittwoch mitteilte, haben die Breisgauerinnen die seit dem Sommer 2015 vom Pokalsieger VfL Wolfsburg ausgeliehene Mittelfeldspielerin nun langfristig und fest gebunden. Die 23-Jährige erklärte, die Freiburger Mannschaft habe sich zuletzt sehr gut entwickelt. "Letzte Saison waren wir Vierter, jetzt überwintern wir auf dem dritten Platz. Ich bin gespannt, was aus uns noch rauszuholen ist", sagte Magull. Zu den Ablösemodalitäten und der Vertragslaufzeit machte der Sport-Club keine Angaben. mehr

Hamburger SV

Lasogga fällt für Auftakt in Wolfsburg aus

Der Hamburger SV muss zum Wiederbeginn der Fußball-Bundesliga beim VfL Wolfsburg am Samstag (15.30 Uhr/Live-Ticker) auf Stürmer Pierre-Michel Lasogga verzichten. Wie die Hanseaten am Mittwoch mitteilten, fällt der 25-Jährige mit einer Faszienverletzung aus. Für die Auswärtspartie fraglich scheint Torwart René Adler, der nur individuell trainierte. Erst am Dienstag war der ehemalige Nationaltorhüter ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Adler, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, stoppte im vergangenen Jahr erst eine Ellbogen-Operation. In den vergangenen Tagen trat er wegen Adduktorenproblemen kürzer. Ein individuelles Training absolvierten am Mittwoch ebenfalls Aaron Hunt, Gideon Jung und Alen Halilovic. mehr

VfL Wolfsburg

Fußball-Frauen verlängern mit Pajor und Gunnarsdottir

Frauen-Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat die Verträge mit Ewa Pajor und Sara Björk Gunnarsdottir jeweils um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2019 verlängert. Das teilte der Club am Dienstag mit. Die isländische Nationalspielerin Gunnarsdottir spielt ebenso seit Sommer 2016 für die Niedersachsen wie die polnische Internationale Pajor. Am Montag hatte bereits Olympiasiegerin Lena Goeßling für ein weiteres Jahr bei Wolfsburg verlängert. mehr