VfL Wolfsburg
Frauenfußball

Wolfsburg bindet Torjägerin Harder bis 2020

Die dänische Torjägerin Pernille Harder bleibt dem Frauenfußball-Meister VfL Wolfsburg bis 2020 erhalten. Die Vize-Europameisterin verlängerte ihren im Sommer 2019 auslaufenden Vertrag beim Double-Gewinner vorzeitig um ein weiteres Jahr. Das teilte der Verein am Dienstag mit. "Pernille zählt zu den komplettesten Offensivspielerinnen, die es momentan im Frauenfußball gibt. Sie hat Weltklasseformat und spielt zusätzlich zu ihrer individuellen Klasse extrem mannschaftsdienlich", sagte der sportliche Leiter Ralf Kellermann über Dänemarks Fußballerin des Jahres: "Dass sie verlängert, ist ein tolles Zeichen. Mit ihr zusammen wollen wir auch in Zukunft zur internationalen Spitze gehören." Die 25-Jährige, mit elf Treffern Top-Torjägerin der Liga, war im vergangenen Januar ablösefrei von Linköpings FC/Schweden zum zweimaligen Champions-League-Sieger gewechselt. Vor Harder hatten jüngst bereits Lena Goeßling (bis 2019), Noelle Maritz und Ewa Pajor (jeweils bis 2020) ihre Verträge beim VfL verlängert. mehr

VfL Wolfsburg

Ntep vor Leihe nach Saint-Etienne

Offensivspieler Paul-Georges Ntep vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg steht vor einem Wechsel auf Leihbasis zum französischen Rekordmeister AS Saint-Etienne. Dies berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP am Montag und bezog sich auf einen Sprecher des zehnmaligen französischen Meisters. Demnach soll der 25-Jährige noch am Montagabend seinen Medizincheck in Saint-Etienne absolvieren. Die Niedersachsen wollten einen Wechsel des Franzosen am Montagabend auf SID-Anfrage weder bestätigen noch dementieren. Ntep war erst im Januar des vergangenen Jahres für rund fünf Millionen Euro vom französischen Erstligisten Stade Rennes nach Wolfsburg gewechselt. In der aktuellen Spielzeit war der zweimalige Nationalspieler Frankreichs in sieben Pflichtspielen zum Einsatz gekommen, stand aber nur zweimal in der Startelf. Dabei gelang ihm eine Torvorlage. mehr