Vietnam
Bangkok

Drogenvergehen: Indonesien richtet sechs Menschen hin

Trotz internationaler Appelle sind in Indonesien zwei Frauen und vier Männer wegen Drogendelikten hingerichtet worden. Wie örtliche Medien berichteten, wurden die Verurteilten aus Indonesien, Vietnam, Brasilien, den Niederlanden, Malawi und Nigeria gestern kurz nach Mitternacht von einem Exekutionskommando erschossen. Die Niederlande protestierten gegen die Vollstreckung und zogen vorübergehend ihren Botschafter aus Jakarta ab. Die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff erklärte, sie sei "empört und bestürzt". Auch Menschenrechtler im In- und Ausland kritisierten die Hinrichtungen scharf und forderten Indonesien auf, die Todesstrafe abzuschaffen. Die Regierung hat angekündigt, allein in diesem Jahr 20 Todesurteile zu vollstrecken. mehr