Viktoria Rebensburg
Ski alpin

Rebensburg wird Neunte beim Abfahrtstraining in "GAP"

Ski-Rennläuferin Viktoria Rebensburg hat im ersten Training für die Weltcup-Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen noch nicht mit der Spitze mithalten können. Die Riesenslalom-Olympiasiegerin von 2010 belegte bei der Übungsfahrt am Donnerstag Rang neun. Zur Bestzeit von Ramona Siebenhofer aus Österreich fehlten Rebensburg (Kreuth) 2,33 Sekunden. Hinter Siebenhofer belegten Sofia Goggia (Italien, 1,14 Sekunden zurück) und Zauchensee-Siegerin Christine Scheyer aus Österreich (+1,43) die Ränge zwei und drei. "Speed Queen" Lindsey Vonn (USA) wurde knapp hinter Rebensburg Zehnte (+2,57). mehr

Riesenslalom in Semmering

Shiffrin vorne, Rebensburg weit zurück

Ski-Rennläuferin Viktoria Rebensburg fährt beim ersten Rennen nach der Weihnachtspause weit hinterher. Nach dem ersten Lauf des ersten von zwei Riesenslaloms in Semmering/Österreich liegt die Olympiasiegerin von 2010 nur auf einem enttäuschenden 24. Platz. Auf die führende Mikaela Shiffrin (USA), die 0,22 Sekunden schneller war als Manuela Mölgg aus Italien, fehlen Rebensburg 1,69 Sekunden. Lena Dürr (Germering) verpasste den zweiten Durchgang der besten 30. Auch die Österreicherin Anna Veith, unter ihrem Mädchennamen Fenninger Gesamtweltcupsiegerin 2015, kam bei ihrem Comeback nach einer schweren Knieverletzung nicht ins Finale. "Das war nicht ganz so, wie ich mir das vorgestellt habe. Aber ich bin froh, dass ich wieder dabei bin", sagte sie. mehr