Volkswagen AG - alle aktuellen Informationen
Volkswagen AG - alle aktuellen Informationen FOTO: dpa, Julian Stratenschulte
Volkswagen AG
Wolfsburg

Volkswagen erzielt erneut einen Rekordabsatz

Der Volkswagen-Konzern bleibt größter Autobauer der Welt. Das Unternehmen hat im vergangenen Jahr mehr Autos ausgeliefert als je zuvor. 10,74 Millionen Fahrzeuge gingen an Kunden in aller Welt, wie das Unternehmen mitteilte. Das waren 4,3 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Allein im Dezember lieferte VW mit fast einer Million 8,5 Prozent mehr Fahrzeuge aus. "Wir sind dankbar für das Vertrauen unserer Kunden, das in diesen Zahlen zum Ausdruck kommt", teilte VW-Konzernchef Matthias Müller mit. Mehr Fahrzeuge setzte VW 2017 mit seinen zwölf Marken in Osteuropa, China und in den USA ab. In Deutschland, wo die Dieselkrise den Absatz belastet hatte, konnte VW nur im Dezember die Zahlen im Vergleich zum Vorjahr steigern. mehr

Detroit/Stuttgart

Verdacht auf Dieselbetrug: Klagen gegen Ford

Der US-Autobauer Ford ist in den USA wegen des Vorwurfs der Manipulation an Dieselmotoren verklagt worden. Ähnlich wie im Falle Volkswagens soll Ford Abschaltvorrichtungen eingesetzt haben, um Abgastests zu bestehen. Betroffen sind demnach zwei Typen von Pick-Up-Geländewagen. Unter realen Bedingungen stießen die betroffenen Motoren zwei Mal so viele gesundheitsschädliche NOX-Gase aus wie erlaubt. Als Beschuldigter wird auch der deutsche Zulieferer Bosch geführt. Ford wies die Anschuldigungen zurück. mehr

Wolfsburg

Volkswagen deckelt vorerst die Betriebsrats-Gehälter

Volkswagen kürzt wegen der Untreue-Ermittlungen gegen den Konzern 14 langjährigen Betriebsräten vorläufig das Gehalt. Das teilten Unternehmen und Betriebsrat mit. Betroffen davon ist auch Betriebsratschef Bernd Osterloh, bislang als Bereichsleiter eingestuft. Er und die anderen Betriebsräte werden vorerst mit der höchsten Tarifstufe entlohnt, bis die Vorwürfe geklärt sind. Etwaige Bonuszahlungen liegen auf Eis. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig ermittelt gegen VW wegen angeblich überhöhter Zahlungen an Betriebsräte. Unternehmen und Arbeitnehmervertreter weisen das zurück. mehr