Volleyball - alle News und Infos
Volleyball - alle News und Infos FOTO: Achim Blazy (Archiv)
Volleyball
3:0 gegen Slowakei

Volleyballer holen ersten Sieg in WM-Qualifikation

Die deutschen Volleyballer haben in der WM-Qualifikation ihren ersten Sieg geholt. Einen Tag nach der Auftaktschlappe gegen Spanien bezwang die Mannschaft von Trainer Andrea Giani den Weltranglisten-29. Slowakei mit 3:0 (25:23, 25:21, 26:24). Bester Angreifer des deutschen WM-Dritten von 2014 war am Donnerstag in Kortrijk Denys Kaliberda mit 15 Punkten. Nach dem 1:3 gegen Spanien konnte Gianis Team durch mannschaftliche Geschlossenheit überzeugen. Nur der Gewinner des Turniers in Belgien ist bei der WM 2018 in Italien und Bulgarien dabei. Deutschland trifft nun am Freitag (20.00 Uhr) auf Estland. mehr

Streit mit Volleyball-Verband beigelegt

Laboureur und Sude jetzt Beach-Nationalteam

Das Beachvolleyball-Duo Chantal Laboureur und Julia Sude wird als deutsches Nationalteam bei der anstehenden Weltmeisterschaft in Wien an den Start gehen. Wie der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) am Donnerstag mitteilte, erhalten die Weltranglisten-Zweiten aus Stuttgart und Friedrichshafen nun offiziell den Nationalmannschafts-Status. "Wir sind sehr froh über diese Entscheidung. Wir hoffen, dass dies der Grundstein für eine erfolgreiche Zusammenarbeit und eine gemeinsame, stabile Zukunft ist", wird das Duo in der Mitteilung zitiert. Damit ist der Streit mit dem Verband um den neuen Leistungsstützpunkt in Hamburg beigelegt. Zu Jahresbeginn hatte es heftige Debatten um die Teams Laboureur/Sude und Karla Borger/Margareta Kozuch gegeben, die statt im zentralen System mit einem eigenen Stab weiterarbeiten wollen. Womöglich gibt es auch eine Einigung mit Borger/Kozuch, die bei der WM vom 28. Juli bis 6. August mit einer Wildcard des Weltverbandes FIVB starten. Die Stuttgarterinnen trainierten in der vergangenen Woche für einige Tage am zentralen Stützpunkt in Hamburg, um die Strukturen kennenzulernen. DVV-Vizepräsident Andreas Künkler lobte Laboureur/Sude, die vor kurzem im schweizerischen Gstaad ihren zweiten Major-Sieg auf der Welttour gefeiert hatten: "Julia und Chantal gehören seit Jahren zu den besten deutschen Teams. Sportlich haben sie sich den Nationalteamstatus redlich verdient." Diesen genießen außerdem schon die Olympiasiegerinnen Laura Ludwig/Kira Walkenhorst (Hamburg) und Victoria Bieneck/Isabel Schneider (Berlin/Leverkusen). mehr

WM-Qualifikation

Volleyballer kassieren bittere Auftaktpleite

Die deutschen Volleyballer sind mit einer bitteren Niederlage in die entscheidende WM-Qualifikation im belgischen Kortrijk gestartet. Das Team von Bundestrainer Andrea Giani unterlag Spanien mit 1:3 (17:25, 26:24, 22:25, 19:25) und steht bei dem Sechserturnier bereits unter erheblichem Druck. Nur der Sieger löst das letzte europäische Ticket für die WM 2018 in Bulgarien und Italien. Nach anfänglichen Schwierigkeiten bekam die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) die Spanier zunächst besser in den Griff und konnte den Satzrückstand ausgleichen. Im dritten Durchgang verpasste Deutschland trotz einer Führung über weite Strecken die Vorentscheidung und musste sich am Ende mit der überraschend klaren Niederlage abfinden. Am Donnerstag braucht Deutschland gegen die Slowakei (15 Uhr) auf jeden Fall einen Sieg, um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht schon zu verlieren.  mehr

Volleyball

Grozer fehlt Deutschland in der WM-Qualifikation

Deutschlands Volleyball-Star Georg Grozer wird in der entscheidenden Phase der WM-Qualifikation in Belgien fehlen. Der Diagonalangreifer verzichtet aus familiären Gründen auf das Turnier von Mittwoch an bis Sonntag in Kortrijk. Dies erklärte der 32-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. Grozer war nur beim ersten Turnier in Frankreich dabei gewesen, seine Teilnahme in Belgien galt als eher unwahrscheinlich. Neben Grozer muss Bundestrainer Andrea Giani auch auf Libero Markus Steuerwald oder Mittelblocker Philipp Collin verzichten. Nur der Turniersieger von Kortrijk ist 2018 bei der WM in Italien und Bulgarien dabei. mehr

Beachvolleyball

Borger/Kozuch verpassen Premieren-Sieg

Die Beachvolleyballerinnen Karla Borger und Margareta Kozuch spielen sich langsam in WM-Form. Beim mit 40.000 Euro dotierten Supercup in Binz unterlagen sie im Endspiel zwar dem österreichischen Duo Stefanie Schwaiger/Teresa Strauss mit 0:2 (17:21, 23:25). Doch fast noch wichtiger als Platz zwei war die Tatsache, dass sich rund zwei Wochen vor Beginn der Weltmeisterschaften in Wien im Streit zwischen ihnen und dem Deutschen Volleyball-Verband (DVV) eine Einigung abzeichnet. In der Vorwoche trainierte das Duo erstmals am zentralen Stützpunkt in Hamburg. "Das war ein guter Schritt in die richtige Richtung", sagte Borger. An dem Bundesstützpunkt gab es einen Austausch mit Frauen-Bundestrainer Imornefe Bowes sowie der DVV-Sportdirektorin Beachvolleyball, Jana Köhler. Borger und Kozuch haben nun Hoffnungen, dass sie den Nationalteam-Status erhalten, der ihnen den Zugang zu den Turnieren erleichtern würde - das war der Hauptstreitpunkt. mehr

Grand Prix

Volleyballerinnen mit fünftem Sieg im sechsten Spiel

Die deutschen Volleyballerinnen haben die Finalrunde beim Grand Prix fest im Blick. Beim zweiten Vorrundenturnier in Almaty/Kasachstan gewann das Team von Bundestrainer Felix Koslowski 3:0 (25:16, 25:16, 25:23) gegen Kolumbien und holte damit den fünften Sieg im sechsten Spiel. Zuvor hatte die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) beim zweiten Vorrunden-Wochenende ein 3:1 gegen Gastgeber Kasachstan und ein 3:0 gegen Kroatien geholt. Nach Almaty steht das dritte und letzte Vorrundenturnier im kanadischen Richmond auf dem Programm. Koslowski nutzt den Grand Prix als Test für die EM in Aserbaidschan und Georgien (22. September bis 1. Oktober). Sollte sich Deutschland als eines der besten drei Teams der Vorrunde für das Finale qualifizieren, hätte die Auswahl am 29./30. Juli in Ostrau/Tschechien die Chance, um den Aufstieg in die Gruppe 1 zu spielen. mehr

Grand Prix

Volleyballerinnen holen fünften Sieg am Stück

Die deutschen Volleyballerinnen haben beim Grand Prix ihren fünften Sieg nacheinander geholt und sind damit auf Finalkurs. Die Mannschaft von Bundestrainer Felix Koslowski bezwang am Sonntag zum Abschluss des zweiten der drei Vorrundenturniere in Kasachstan die Kolumbianerinnen locker mit 3:0 (25:16, 25:16, 25:23). Zuvor hatten die Deutschen in Almaty gegen Kroatien und Gastgeber Kasachstan gewonnen. Der Abschluss der Vorrunde steht im kanadischen Vancouver an, wo es für die Deutschen vom 21. bis 23. Juli gegen Kanada, Tschechien und Peru geht. Koslowskis Team peilt nach dem Abstieg 2016 die Rückkehr in die erste Grand-Prix-Gruppe an. mehr

Volleyball-Grand-Prix

Deutsche Damen holen vierten Sieg im fünften Spiel

Die deutschen Volleyballerinnen haben die Finalrunde beim Grand Prix fest im Blick. Beim zweiten Vorrundenturnier in Almaty/Kasachstan gewann das Team von Bundestrainer Felix Koslowski 3:0 (26:24, 25:15, 25:6) gegen Kroatien und holte damit den vierten Sieg im fünften Spiel. Zum Auftakt des zweiten Vorrunden-Wochenendes am Freitag hatte die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) ein 3:1 gegen Gastgeber Kasachstan geholt. In Almaty ist zum Abschluss am Sonntag noch Kolumbien (10.10 Uhr) der Gegner. Anschließend steht das dritte und letzte Vorrundenturnier im kanadischen Richmond auf dem Programm. Koslowski nutzt den Grand Prix als Test für die EM in Aserbaidschan und Georgien (22. September bis 1. Oktober). Sollte sich Deutschland als eines der besten drei Teams der Vorrunde für das Finale qualifizieren, hätte die Auswahl am 29./30. Juli in Ostrau/Tschechien die Chance, um den Aufstieg in die Gruppe 1 zu spielen. mehr

Thema

Volleyball