Volleyball - alle News und Infos
Volleyball - alle News und Infos FOTO: Achim Blazy (Archiv)
Volleyball
Berliner Volleyballer im Final Four

"Absolut nichts zu verlieren"

Der deutsche Meister Berlin Recycling Volleys geht am Wochenende als Außenseiter ins Final Four der Champions League. Im Halbfinale am Samstag (16.30 Uhr) wartet der enorm starke Titelverteidiger Zenit Kasan. "In meinen Augen ist es wahrscheinlich das einfachste Spiel der gesamten Saison, denn gegen diesen Gegner haben wir absolut nichts zu verlieren", sagte Trainer Roberto Sernotti vor dem Duell mit den Russen. Berlin hatte in der Top-Sechs-Runde Kasans Ligarivalen Dynamo Moskau mit zwei 3:2-Siegen ausgeschaltet und sich erstmals sportlich für die Runde der letzten Vier qualifiziert. In der Saison 2014/15 war der Klub als Gastgeber des Turniers gesetzt. "Wir wollen eine Medaille gewinnen. Es wird schwierig, diese schon mit einem Erfolg im Halbfinale gegen Zenit klar zu machen, aber wenn sich die Chance bietet, gilt es diese beim Schopfe zu packen", sagte Berlins Kapitän Robert Kromm. mehr

Volleyball

SSC Schwerin zum elften Mal Meister

Der SSC Palmberg Schwerin ist zum elften Mal gesamtdeutscher Volleyball-Meister. Die Mecklenburgerinnen gewannen am Mittwochabend vor 2000 Zuschauern in der ausverkauften heimischen Arena nach nur 71 Spielminuten glatt mit 3:0 (25:17, 25:14, 25:16) auch das dritte Playoff-Finale gegen Allianz MTV Stuttgart und machten damit ihren ersten Titelgewinn seit 2013 perfekt. Die in der Playoff-Finalrunde der Serie "Best of five" bereits mit 2:0 führenden Gastgeberinnen begannen hochkonzentriert und ließen schon im ersten Durchgang nichts anbrennen. Doch was danach folgte, kam einer Demütigung des Pokalsiegers und Supercupgewinners aus Schwaben gleich. Schwerin präsentierte sich mit seiner besten Saisonleistung druckvoll im Aufschlag, beinahe fehlerlos in der Ballannahme, intelligent und überraschend im Zuspiel, aggressiv im Block sowie schnell und variabel in den Angriffen.  Darüber hinaus waren die Norddeutschen taktisch extrem gut eingestellt und zwangen die Gäste aus Stuttgart zu einer Vielzahl von Fehlern. Beim neuen deutschen Meister lief beinahe alles, Stuttgart hingegen war völlig überfordert, kam nur mit Einzelaktionen zum Erfolg. mehr

Volleyball

Grozer und Schöps führen DVV-Aufgebot an

Rückkehrer Georg Grozer führt das Aufgebot der deutschen Volleyball-Nationalmannschaft für die Vorbereitung auf die Qualifikationsrunde für die WM 2018 in Bulgarien an. Bundestrainer Andrea Giani erwartet insgesamt 18 Spieler zum Auftakt des Lehrgangs am 2. Mai in Kienbaum. Neben Grozer (Al Arabi/Katar), der 2016 aus privaten Gründen zurückgetreten war und nun sein Comeback gibt, ist auch Jochen Schöps vom polnischen Erstligisten Rzeszow nach langwieriger Schulterverletzung wieder dabei. Neulinge sind Außenangreifer Moritz Karlitzek (TV Rottenburg) und Zuspieler Adam Kocian (SVG Lüneburg). In der WM-Qualifikation vom 23. bis 28. Mai trifft die DVV-Auswahl in Lyon auf Frankreich, die Türkei, die Ukraine, Aserbaidschan und Island. Zuvor stehen nicht öffentliche Testspiele gegen Finnland (16./17. Mai) an. mehr

Volleyball

Friedrichshafen gewinnt erstes Finale gegen Berlin

Pokalsieger VfB Friedrichshafen hat das erste Finale um die deutsche Volleyball-Meisterschaft für sich entschieden und einen großen Schritt zum 14. Titel gemacht. Vor eigenem Publikum siegte das Team des ehemaligen Bundestrainers Vital Heynen im ewigen Duell gegen Titelverteidiger Berlin Recycling Volleys deutlich mit 3:0 (25:13, 26:24, 25:21). Aufgrund der Terminprobleme wegen des Final Four in der Champions League, für das sich die Berliner erstmals sportlich qualifiziert hatten, wird die Endspielserie nur im Modus best of three ausgetragen. Das zweite Spiel findet am Mittwoch (19.30 Uhr) in Berlin statt. Ein mögliches drittes Finale würde am 7. Mai (Sonntag/14.30 Uhr) wieder am Bodensee ausgetragen werden. mehr

Volleyball

Schwerin gewinnt auch zweites Finale gegen MTV Stuttgart

Die Volleyballerinnen vom SSC Palmberg Schwerin haben mit dem zweiten Sieg gegen Allianz MTV Stuttgart einen großen Schritt in Richtung deutsche Meisterschaft gemacht. Nach dem 3:1-Auftakterfolg in heimischer Halle gewann das Team von Felix Koslowski am Samstagabend in Stuttgart 3:1 (25:20, 14:25, 25:20, 25:16). In der Final-Serie "Best of five" fehlt Schwerin damit noch ein Sieg zur elften Meisterschaft der Vereinsgeschichte. Pokalsieger Stuttgart droht dagegen wie in den vergangen beiden Jahren erneut Rang zwei in der Meisterschaft. Das möglicherweise bereits entscheidende Spiel drei ist am Mittwochabend in Schwerin. mehr

Thema

Volleyball