WADA
Welt-Anti-Doping-Agentur

Wada hebt Suspendierung des Doping-Labors in Madrid auf

Die Welt-Anti-Doping-Agentur hat die Suspendierung des Doping-Analyselabors in Madrid aufgehoben. Das Labor ist ab sofort wieder berechtigt, unter anderen Urin- und Blut-Kontrollen durchzuführen, teilte die Wada am Samstag in Montreal mit. Die Suspendierung war seit dem 6. Juni 2016 wirksam. Sie steht im Zusammenhang mit Sanktionen gegen die spanische Anti-Doping-Agentur, nachdem Spanien Fristen zur Anpassung an den Welt-Anti-Doping-Code der Wada verstreichen ließ. Während der Suspendierung des Labors in Madrid haben internationale Verbände bei den Tests in vielen Sportarten geholfen und Kontrollen übernommen. Im spanischen Fußball kam es dagegen zu erheblichen Test-Lücken. Der europäische Verband Uefa und der Weltverband Fifa lehnte die Übernahme von Kontrollen in der Primera Division ab, weil die Dachverbände sich dafür nicht zuständig fühlten. Im Februar hatte die Wada den Mangel an Doping-Tests im spanischen Fußball seit der Labor-Suspendierung beklagt. mehr