Waffenembargo
Brüssel/Damaskus

EU verstärkt Druck auf Syrien durch Ende des Waffenembargos

Die syrischen Rebellen können trotz des Auslaufens des Waffenembargos der Europäischen Union nicht mit baldigen Lieferungen von Rüstungsgütern aus Europa rechnen. Das Ende des Embargos sei zunächst vor allem ein politisches Signal der Unterstützung an die gemäßigte Opposition, sagten deutsche Diplomaten. Russland kritisierte den EU-Beschluss als Gefahr für eine friedliche Lösung des Konflikts und bekräftigte, es werde Luftabwehr-Raketen für die syrische Armee ausliefern. In Syrien setzten die Truppen von Machthaber Baschar al Assad die Angriffe auf die strategisch wichtige Stadt Kusair fort. mehr

Thema

Waffenembargo