Wimbledon 2017 - alle Infos zum ältesten Tennis-Turnier
Wimbledon 2017 - alle Infos zum ältesten Tennis-Turnier FOTO: AP
Wimbledon
Euro Hockey League

Mannheim scheitert im Viertelfinale

Die Herren des Mannheimer HC haben das Final Four der Euro Hockey League verpasst. Der MHC verlor am Ostermontag sein Viertelfinale in Eindhoven mit 3:5 nach Penaltyschießen gegen den englischen Meister Wimbledon. Die Entscheidung besorgte Philip Ball als insgesamt neunter Schütze. Beim 2:2 (1:2) in der regulären Spielzeit hatte Mannheims Jonathan Ehling (55. Minute) erst fünf Minuten vor dem Ende den Ausgleich erzielt. In der ersten Halbzeit hatte der argentinische Olympiasieger Gonzalo Peillat (13.) zuvor die Baden-Württemberger per Strafecke in Führung gebracht. Doch die Engländer drehten die Partie durch einen Doppelschlag von Simon Mantell (28./Siebenmeter) und Ian Sloan (29.). Damit bleibt Rot-Weiss Köln das einzige deutsche Team bei der EHL-Endrunde am 4. und 5. Juni im belgischen Brasschaat. Der deutsche Meister hatte bereits am Ostersonntag sein Viertelfinale mit 2:1 gegen den Real Club de Polo Barcelona gewonnen.  mehr

Euro Hockey League

Hamburg scheitert im Achtelfinale

Der deutsche Hockey-Vizemeister UHC Hamburg hat den Einzug ins Viertelfinale der Euro Hockey League verpasst. Der dreimalige Titelträger verlor sein Achtelfinalspiel gegen den englischen Vertreter Wimbledon HC in Eindhoven 1:3 (0:1), einzig Julius Schmid (49.) traf für die Hamburger. mBereits am Freitag hatte der deutsche Meister Rot-Weiss Köln durch einen 2:1 (0:0)-Sieg gegen den niederländischen Titelverteidiger SV Kampong das Viertelfinale gegen Real Club de Polo aus Barcelona (Sonntag, 14.30 Uhr) erreicht. Am Samstagnachmittag greift dann auch der Mannheimer HC (17.15 Uhr) gegen den spanischen Champion Club Egara ein. Das Finalturnier steigt am 3./4. Juni in Brasschaat bei Antwerpen. mehr

Hockey

UHC-Herren scheiden in der Euro Hockey League aus

Die Herren des Uhlenhorster HC haben das Viertelfinale der Euro Hockey League verpasst. Der dreimalige EHL-Champion verlor am Samstag in Eindhoven sein Achtelfinale mit 1:3 (0:1) gegen Wimbledon. Der englische Meister war durch Tore von Phillip Roper (14. Minute) und Benjamin Arnold (35.) 2:0 in Führung gegangen, ehe Julius Schmid (49.) für die insgesamt zu harmlos agierenden Hanseaten verkürzte. Den 3:1-Endstand markierte erneut Roper (60.) mit einem Schuss ins leere UHC-Tor. Zum Abschluss der Runde der besten 16 trifft der Mannheimer HC an diesem Samstagabend (17.15 Uhr) auf den spanischen Titelträger Club Egara. Bereits am Karfreitag hatte der deutsche Meister Rot-Weiss Köln sein Achtelfinale mit 2:1 (0:0) gegen den EHL-Titelverteidiger SV Kampong Utrecht gewonnen. mehr

Thema

Wimbledon