Winterberg
Skeleton

Jungk beim Weltcup-Auftakt auf Platz vier

Skeleton-Vizeweltmeister Axel Jungk (Oberbärenburg) hat zum Start in die Olympia-Saison einen Podestplatz knapp verpasst. Beim Weltcup-Auftakt in Lake Placid/USA erreichte der 26-Jährige als bester deutscher Starter den vierten Rang. Christopher Grotheer (Oberhof) wurde Zehnter, der Winterberger Alexander Gassner kam nach einem schweren Fahrfehler auf der anspruchsvollen Olympiabahn von 1980 nicht über Rang 18 hinaus. Der Sieg ging an Martins Dukurs, der fünfmalige Weltmeister und achtmalige Gesamtweltcupsieger aus Lettland unterstrich damit rund drei Monate vor den Winterspielen in Pyeongchang (9. bis 25. Februar 2018) seine Ausnahmestellung. Dukurs, dem in seiner üppigen Titelsammlung allein der Olympiasieg fehlt, verwies den Südkoreaner Yun Sung-bin und Sotschi-Goldmedaillengewinner Alexander Tretjakow (Russland) auf die Plätze. mehr

Bob

Köhler komplettiert deutsches Weltcup-Team

Bob-Pilotin Anna Köhler hat sich vor dem Start des Olympia-Winters den letzten freien Platz im deutschen Weltcup-Kader gesichert. Die Winterbergerin hatte sich mit Anschieberin Erline Nolte in der nationalen Selektion gegen die Konkurrenz durchgesetzt und gibt damit ihr Weltcup-Debüt. Sie gehört wie die gesetzten Mariama Jamanka (Oberhof) und Stephanie Schneider (Oberbärenburg) zum deutschen Team. Bei den Männern hatten die Weltmeister Francesco Friedrich (Oberbärenburg) und Johannes Lochner (Stuttgart) sowie der WM-Dritte Nico Walther (Oberbärenburg) ihre Plätze nach den Erfolgen bei den vergangenen Titelkämpfen am Königssee sicher. mehr

Wintersport

Köhler/Nolte sichern sich letztes Ticket für Bob-Weltcup

Anna Köhler und Erline Nolte haben sich das dritte und letzte Weltcup-Ticket bei den deutschen Bob-Frauen gesichert. Die Winterbergerinnen setzten sich in der internen Qualifikation vor den Teams von Christin Senkel und Sandra Kroll durch. Diese hätten unbedingt das Ausscheidungsrennen in Winterberg gewinnen müssen, nachdem sie die Einzel-Startzeitnorm nicht erfüllt hatten. Da aber Köhler/Nolte siegten, stand die Ticket-Vergabe fest. Mit dem Winterberger-Duo gehen die Teams von Mariama Jamanka und Stephanie Schneider in die Olympia-Saison. Bei den Männern waren die WM-Medaillengewinner-Teams von Francesco Friedrich, Johannes Lochner und Nico Walther gesetzt. mehr