World Team Cup
World Team Cup

Tischtennis-Herren trotz Niederlage im Viertelfinale

Trotz einer Vorrunden-Niederlage gegen Südkorea am späten Donnerstagabend haben die deutschen Tischtennis-Herren beim Team World Cup in London das Viertelfinale erreicht. In der Partie musste sich Olympia-Bronzemedaillengewinner Deutschland den Asiaten knapp mit 2:3 geschlagen geben. Der Weltranglisten-Erste Dimitrij Ovtcharov gewann beide Einzel, doch seine Kollegen gingen leer aus. Den Einzug in die K.o.-Runde hatte sich das Team von Bundestrainer Jörg Roßkopf zuvor durch einen mühelosen 3:0-Erfolg gegen Außenseiter Australien gesichert. Ovtcharov hatte sich danach vom Physiotherapeuten behandeln lassen. "Ich habe seit einigen Wochen wieder Probleme mit dem Iliosakralgelenk und dadurch Schmerzen im Rücken. Mal sehen, ob es hier für den ganzen Team World Cup reicht", sagte der 29-Jährige. Gut zwei Monate vor der Mannschafts-WM im schwedischen Halmstad gilt das Turnier als Formtest. Der Weltranglisten-Dritte Timo Boll ist nicht am Start. mehr

Lokalsport

Borussias Schweden beim World Team Cup

Während Borussias Spitzenspieler Timo Boll seinen wohlverdienten Urlaub in der Schweiz genießt, sind seine Vereinskollegen Kristian Karlsson (Weltrangliste/WR 19) und Anton Källberg (WR 57) für ihr Heimatland Schweden beim World Team Cup der Tischtennis-Profis in London im Einsatz. Da sich sein Geburtsland für die Tage in London nicht qualifiziert hat, hat auch Stefan Fegerl, der österreichische Nationalspieler in Borussia-Diensten, an diesem Wochenende dienstfrei. mehr