Yvonne Gebauer - News zur NRW-Schulministerin
Yvonne Gebauer - News zur NRW-Schulministerin FOTO: dpa, ve sab
Yvonne Gebauer
Essen

Schulministerin: Firmenmitarbeiter sollen unterrichten

Die neue NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) will Mitarbeiter von Unternehmen unterrichten lassen, damit weniger Schulstunden ausfallen. "Ich strebe eine Kooperation mit der Wirtschaft an, bei der Unternehmer zeitweise Mitarbeiter für einzelne Unterrichtsstunden zur Verfügung stellen könnten", sagte Gebauer der Funke Mediengruppe. In den naturwissenschaftlichen und technischen Fächern sei die Not so groß, "dass wir alle Möglichkeiten in Betracht ziehen müssen". mehr

Kleve

Caritas kämpft in Düsseldorf für offenen Ganztag

"Gute OGS darf keine Glückssache sein" - unter diesem Motto stand die Kampagne der Freien Wohlfahrtspflege, an der sich zahlreiche Mitarbeiter des Caritasverbandes Kleve aktiv beteiligt haben. Um den notwendigen Veränderungsbedarf deutlich zu machen und die Zukunftsfähigkeit der Offenen Ganztags(grund-)schulen (OGS) sicherzustellen, nahmen auch 50 Mitarbeiter des Caritasverbandes Kleve an der Abschlussveranstaltung vor dem Düsseldorfer Landtag teil. mehr

Düsseldorf

GEW gegen Veröffentlichung von Fehlstunden

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hält nichts vom Plan der neuen NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP), die Quoten des Unterrichtsausfalls für alle Schulen zu veröffentlichen. "Ein Ranking in Sachen Unterrichtsausfall verschleiert die wahren Ursachen", sagte die GEW-Landesvorsitzende Dorothea Schäfer unserer Redaktion: "Es liegt nämlich nicht an fehlenden Managementfähigkeiten der Schulleitungen, sondern an fehlender Personalausstattung." Gebauer solle sich lieber darum kümmern, die Lehrer gerechter zu verteilen. So variierten die Personalversorgungsquoten von Grundschulen zwischen 80 und 120 Prozent des rechnerischen Bedarfs, außerdem fehle eine Vertretungsreserve. "Vom Messen allein wird der Unterrichtsausfall nicht geringer", kritisierte Schäfer. mehr