Zillertal
Bei Schlägerei verletzt

Lorenzen ins Werder-Trainingslager nachgereist

Der Bremer Stürmer Melvyn Lorenzen ist ins Trainingslager von Werder Bremen im Zillertal nachgereist. Der vor zwei Wochen in eine Schlägerei verwickelte Angreifer absolvierte am Sonntag auch das Training mit der Mannschaft des Fußball-Bundesligisten. Lorenzen hatte nach Vereinsangaben eine "körperliche Auseinandersetzung", bei der er eine Gesichtsverletzung erlitten hatte. Der Spieler soll das Opfer gewesen sein und musste operiert werden. Das Trainingslager in Neuruppin hatte der 21-jährige Angreifer deshalb verpasst. mehr

Vorbereitung

Werder Bremen bezieht Trainingslager im Zillertal

Fast schon traditionell bezieht Werder Bremen auch in diesem Sommer ein Trainingslager in Zell am Ziller. Der Bundesligist bereitet sich vom 21. bis 29. Juli im österreichischen Zillertal auf die nächste Saison vor. Direkt im Anschluss nehmen die Bremer am international besetzten Dresden-Cup teil. "Nach dem Klassenerhalt und der damit verbundenen Planungssicherheit konnten wir in den letzten Tagen detaillierter planen", teilte Manager Thomas Eichin am Dienstag mit. mehr

Lokalsport

Skitalent Frost stürmt die Top Ten der Weltrangliste

Trotz des Schneemangels fährt die Jugend-Nationalmannschaft des Deutschen Skiverbandes (DSV) regelmäßig FIS-Rennen in Österreich und Italien - also vom Internationalen Skiverband veranstaltete Ski-Wettbewerbe, die keiner Rennserie angehören. Die letzte Station war Kaltenbach im Zillertal (Österreich), wo Roman Frost vom Skiclub Bayer Leverkusen zwei ansprechende Riesenslalom-Rennen fuhr und in der internationalen U18-Wertung den 8. Platz belegte. mehr