Zlatko Junuzovic - News und aktuelle Informationen
Zlatko Junuzovic - News und aktuelle Informationen FOTO: afp, pst/AGZ
Zlatko Junuzovic
Geburtsdatum: 26.09.1987 Position: Mittelfeld
Größe: 1,72 m Trikotnummer: 16
Gewicht: 69 kg Bundesliga-Spiele Karriere: 149
Nationalität: AUT Bundesliga-Tore Karriere: 16
Verein: Werder Bremen 1. Bundesliga-Spiele Saison: 15
Im Team seit: 30.01.2012 1. Bundesliga-Tore Saison: 1

by dpa-infocom

Ehemalige Vereine: SV Werder Bremen, FK Austria Wien, SK Austria Kärnten, Grazer AK

Werder Bremen

Junuzovic und Johannsson fehlen gegen Dortmund

Fußball-Bundesligist Werder Bremen muss zum Hinrunden-Abschluss gegen Borussia Dortmund am Samstag (15.30 Uhr/Live-Ticker) auf Zlatko Junuzovic und Aron Johannsson verzichten. Zwar nahm Mittelfeldspieler Junuzovic wieder das Training auf, doch seine Wadenverletzung ist noch nicht komplett verheilt. "Dortmund kommt zu früh", erklärte Werder-Trainer Alexander Nouri am Donnerstag. Stürmer Johannsson fehlt ebenfalls wegen Problemen an der Wade. Sein Debüt für Werder wird mit großer Wahrscheinlichkeit Winter-Neuzugang Thomas Delaney geben. Der zentrale Mittelfeldspieler ist nach den langfristigen Ausfällen von Philipp Bargfrede und Florian Grillitsch sofort gefordert. "Er bringt eine Sieger-Mentalität mit. Er ist laufstark und hilft uns in allen Bereichen", schwärmte Nouri. Der Däne Delaney wechselte zum Jahresbeginn vom FC Kopenhagen für zwei Millionen Euro an die Weser. Keine Auswirkungen auf Werders Spielweise hat das Fehlen von Dortmunds Top-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang (Afrika-Cup). "Sie haben so viel Qualität im Kader, dass sie jeden Spieler Eins-zu-Eins ersetzen können. Ich gucke sowieso weniger auf den BVB, sondern auf uns", sagte Nouri. "Wir wollen an die letzten Auftritte vor der Winterpause anknüpfen." Offensivspieler Fin Bartels ergänzte: "Wir haben fünf Spiele nicht verloren. Wir werden mit breiter Brust auftreten." mehr

Werder Bremen

Angeschlagener Bargfrede muss weiter pausieren

Philipp Bargfrede muss weiter pausieren. Der Mittelfeldspieler der Bremer sollte ursprünglich an der ersten Übungseinheit nach der Rückkehr seiner Mitspieler aus dem Trainingslager teilnehmen. Bargfrede fehlte am Donnerstag aber ebenso wie Zlatko Junuzovic. Der zu Beginn der Bundesliga-Saison fehlende Bargfrede hat Probleme mit der Achillessehne. Junuzovic hatte sich vor zwei Tagen im Testspiel gegen den FC Brügge eine Wadenverletzung zugezogen. Luca Caldirola konnte hingegen am Donnerstag das erste Mal seit langer Zeit wieder mit der Bremer Mannschaft trainieren. mehr

Bundesliga-Start

Werders Junuzovic droht gegen BVB auszufallen

Werder Bremens Mittelfeldspieler Zlatko Junuzovic droht beim Bundesligastart ins neue Jahr auszufallen. Der österreichische Nationalspieler hat sich im Testspiel gegen den FC Brügge eine Wadenverletzung zugezogen. "Wir müssen jetzt die nächsten Tage abwarten", sagte Werder-Trainer Alexander Nouri am Dienstag im spanischen Alhaurín El Grande: "Das ist natürlich ein Wermutstropfen." Die Bremer empfangen am 21. Januar zum letzten Spiel der Hinrunde Borussia Dortmund. mehr

Werder Bremen

Pizarro nach Testspiel-Pause wieder fit

Werder-Stürmer Claudio Pizarro ist wieder fit und für das Spiel der Bremer am Sonntag gegen Eintracht Frankfurt eine Option. Der peruanische Angreifer trainierte am Dienstag wieder mit der Mannschaft des Fußball-Bundesligisten. Pizarro hatte bei der 1:3-Niederlage auf Schalke sein Comeback gegeben, musste zuletzt aber wegen muskulärer Probleme im Test gegen den VfL Osnabrück erneut pausieren. Wieder im Training sind bei den Bremern zudem Florian Grillitsch, Milos Veljkovic und Zlatko Junuzovic. Trainer Alexander Nouri wartet hingegen weiter auf die Rückkehr von Jaroslav Drobny. "Er hat noch kein Teamtraining absolviert", sagte der Coach über den Torwart: "Wir müssen abwarten, wann es soweit sein wird - vielleicht morgen oder Donnerstag." Zuletzt hatte Felix Wiedwald im Werder-Tor gestanden. Der Coach kündigte zudem an, dass Diagne Fallou und Sambou Yatabaré bis zum Ende des Jahres nicht mehr zum Kader der Profis gehören. Die beiden Profis werden laut Nouri weiterhin mit der U 23 trainieren. Fallou und Yatabaré haben jeweils nur zwei Erstligaspiele in dieser Saison absolviert. Nouri hatte die Profis Mitte Oktober zur Reservemannschaft geschickt. mehr

WM-Qualifikation

Junuzovic muss Österreichs Nationalteam absagen

Österreichs Nationalteam muss im WM-Qualifikationsspiel gegen Irland (12. November in Wien) sowie im folgenden Länderspiel gegen die Slowakei (15. November in Wien) wohl auf Zlatko Junuzovic von Werder Bremen verzichten. Das berichtete die Kronen-Zeitung. Demnach klagt der 29-Jährige nach der 1:3 (1:2)-Niederlage bei Schalke 04 in der Bundesliga über eine Schleimbeutel-Entzündung im Knie und fällt vorläufig aus. Als Ersatz für den offensiven Mittelfeldspieler nominierte Österreichs Bundestrainer Marcel Koller den 24-jährigen Karim Onisiwo vom Bundesligisten FSV Mainz 05 nach. Insgesamt stehen damit weiter 15 Deutschland-Legionäre im ÖFB-Aufgebot. mehr

WM-Qualifikation

Österreich mit 14 Deutschland-Legionären gegen Wales und Serbien

Österreichs Nationalelf wird mit 14 Deutschland-Legionären die nächsten Spiele zur WM-Qualifikation in Angriff nehmen. Trainer Marcel Koller berief am Dienstag aus der Bundesliga David Alaba (Bayern München), Aleksandar Dragovic, Julian Baumgartlinger, Ramazan Özcan (alle Bayer Leverkusen), Stefan Ilsanker, Marcel Sabitzer (beide RB Leipzig), Markus Suttner, Lukas Hinterseer (beide FC Ingolstadt), Zlatko Junuzovic (Werder Bremen), Alessandro Schöpf (Schalke 04), Martin Hinteregger (FC Augsburg) und Michael Gregoritsch (Hamburger SV) in den 23-Mann-Kader. Aus der 2. Liga wurden Florian Klein (VfB Stuttgart) und Martin Harnik (Hannover 96) nominiert. Österreich spielt am 6. Oktober im ersten Heimspiel gegen die EM-Überraschungsmannschaft aus Wales und am 10. Oktober in Belgrad gegen Serbien. Das erste Spiel hatte das rot-weiß-rote Team, das bei der EM im Sommer noch bitter enttäuscht hatte, gegen Georgien mit etwas Glück 2:1 gewonnen. In der Gruppe D sind Irland und Moldawien die weiteren Gegner Österreichs. mehr