Zlatko Junuzovic - News und aktuelle Informationen
Zlatko Junuzovic - News und aktuelle Informationen FOTO: afp, pst/AGZ
Zlatko Junuzovic
Geburtsdatum: 26.09.1987 Position: Mittelfeld
Größe: 1,72 m Trikotnummer: 16
Gewicht: 69 kg Bundesliga-Spiele Karriere: 146
Nationalität: AUT Bundesliga-Tore Karriere: 16
Verein: Werder Bremen 1. Bundesliga-Spiele Saison: 12
Im Team seit: 30.01.2012 1. Bundesliga-Tore Saison: 1

by dpa-infocom

Ehemalige Vereine: SV Werder Bremen, FK Austria Wien, SK Austria Kärnten, Grazer AK

Werder Bremen

Pizarro nach Testspiel-Pause wieder fit

Werder-Stürmer Claudio Pizarro ist wieder fit und für das Spiel der Bremer am Sonntag gegen Eintracht Frankfurt eine Option. Der peruanische Angreifer trainierte am Dienstag wieder mit der Mannschaft des Fußball-Bundesligisten. Pizarro hatte bei der 1:3-Niederlage auf Schalke sein Comeback gegeben, musste zuletzt aber wegen muskulärer Probleme im Test gegen den VfL Osnabrück erneut pausieren. Wieder im Training sind bei den Bremern zudem Florian Grillitsch, Milos Veljkovic und Zlatko Junuzovic. Trainer Alexander Nouri wartet hingegen weiter auf die Rückkehr von Jaroslav Drobny. "Er hat noch kein Teamtraining absolviert", sagte der Coach über den Torwart: "Wir müssen abwarten, wann es soweit sein wird - vielleicht morgen oder Donnerstag." Zuletzt hatte Felix Wiedwald im Werder-Tor gestanden. Der Coach kündigte zudem an, dass Diagne Fallou und Sambou Yatabaré bis zum Ende des Jahres nicht mehr zum Kader der Profis gehören. Die beiden Profis werden laut Nouri weiterhin mit der U 23 trainieren. Fallou und Yatabaré haben jeweils nur zwei Erstligaspiele in dieser Saison absolviert. Nouri hatte die Profis Mitte Oktober zur Reservemannschaft geschickt. mehr

WM-Qualifikation

Junuzovic muss Österreichs Nationalteam absagen

Österreichs Nationalteam muss im WM-Qualifikationsspiel gegen Irland (12. November in Wien) sowie im folgenden Länderspiel gegen die Slowakei (15. November in Wien) wohl auf Zlatko Junuzovic von Werder Bremen verzichten. Das berichtete die Kronen-Zeitung. Demnach klagt der 29-Jährige nach der 1:3 (1:2)-Niederlage bei Schalke 04 in der Bundesliga über eine Schleimbeutel-Entzündung im Knie und fällt vorläufig aus. Als Ersatz für den offensiven Mittelfeldspieler nominierte Österreichs Bundestrainer Marcel Koller den 24-jährigen Karim Onisiwo vom Bundesligisten FSV Mainz 05 nach. Insgesamt stehen damit weiter 15 Deutschland-Legionäre im ÖFB-Aufgebot. mehr

WM-Qualifikation

Österreich mit 14 Deutschland-Legionären gegen Wales und Serbien

Österreichs Nationalelf wird mit 14 Deutschland-Legionären die nächsten Spiele zur WM-Qualifikation in Angriff nehmen. Trainer Marcel Koller berief am Dienstag aus der Bundesliga David Alaba (Bayern München), Aleksandar Dragovic, Julian Baumgartlinger, Ramazan Özcan (alle Bayer Leverkusen), Stefan Ilsanker, Marcel Sabitzer (beide RB Leipzig), Markus Suttner, Lukas Hinterseer (beide FC Ingolstadt), Zlatko Junuzovic (Werder Bremen), Alessandro Schöpf (Schalke 04), Martin Hinteregger (FC Augsburg) und Michael Gregoritsch (Hamburger SV) in den 23-Mann-Kader. Aus der 2. Liga wurden Florian Klein (VfB Stuttgart) und Martin Harnik (Hannover 96) nominiert. Österreich spielt am 6. Oktober im ersten Heimspiel gegen die EM-Überraschungsmannschaft aus Wales und am 10. Oktober in Belgrad gegen Serbien. Das erste Spiel hatte das rot-weiß-rote Team, das bei der EM im Sommer noch bitter enttäuscht hatte, gegen Georgien mit etwas Glück 2:1 gewonnen. In der Gruppe D sind Irland und Moldawien die weiteren Gegner Österreichs. mehr

EM 2016

Österreich hofft gegen Island wieder auf Junuzovic

Mittelfeldspieler Zlatko Junuzovic könnte im abschließenden EM-Gruppenspiel gegen Island in die österreichische Fußball-Nationalmannschaft zurückkehren. "Es geht ihm überraschend gut. Noch wissen wir aber nicht, ob es für das Spiel reicht", sagte Trainer Marcel Koller vor der Partie am Mittwoch (18 Uhr/Live-Ticker) im Stade de France in St. Denis. Der 28-jährige Junuzovic vom Bundesligisten Werder Bremen habe im Training bereits eine leichte Laufeinheit absolviert. Die Eindrücke im Teamquartier im südfranzösischen Mallemort seien positiv gewesen. "Wir sind zufrieden mit dem Heilungsverlauf, werden ihn aber nicht einsetzen, wenn da ein Restrisiko bleibt", sagte Koller. Junuzovic hatte sich beim 0:2 zum Auftakt der EURO in Frankreich gegen Ungarn einen Teilriss des Außenbandes im rechten Knöchel zugezogen. Gegen Portugal (0:0) war er beim Letzten der Gruppe F deswegen nicht zum Einsatz gekommen. mehr

Letztes Gruppenspiel gegen Island

Österreich bangt um Junuzovic

Der Einsatz von Österreichs Spielmacher Zlatko Junuzovic im entscheidenden Gruppenspiel gegen Island ist mehr als fraglich. "Der Heilungsverlauf läuft sehr gut. Ob es für Mittwoch schon reicht, dafür ist es aber noch viel zu früh", sagte Österreichs Trainer Marcel Koller am Sonntag im Quartier in Mallemort. Man müsse abwarten, ob der Bremer Fußball-Profi bis dahin schon wieder ins Teamtraining eingestiegen sei, sagte Koller. Junuzovic hatte sich im ersten Spiel gegen Ungarn einen Teilriss eines Außenbandes im Sprunggelenk zugezogen und war deswegen am Samstagabend beim schmeichelhaften 0:0 gegen Portugal ausgefallen. Gegen die Portugiesen hatte Bayern-Star David Alaba den offensiven Part im Mittelfeld übernommen. Allerdings zeigte der 23-Jährige wie schon zum Auftakt gegen Ungarn eine schwache Leistung und wurde von Koller bereits in der 65. Minute ausgewechselt. Der Nationalcoach sprach dem Münchner am Sonntag aber das Vertrauen aus. "Er ist ein Spieler, den wir unbedingt brauchen", sagte Koller. Alaba hatte nach der Partie in der ARD mit Unverständnis auf seine Auswechslung reagiert. "Ich weiß nicht, warum mich der Trainer rausgenommen hat", hatte Alaba gesagt. Koller wollte die Aussage am Sonntag nicht überbewerten. "Er hat es ordentlich gemacht." mehr