Thema
Zypern
Nikosia

Zyperns Polizei räumt Flüchtlings-Schiff

Unter Androhung von Gewalt hat die zyprische Polizei Hunderte Flüchtlinge aus Syrien dazu gezwungen, das Kreuzfahrtschiff "Salamis Filoxenia" im Hafen von Limassol zu verlassen. Die meisten hatten sich geweigert, an Land zu gehen, und gefordert, nach Italien gebracht zu werden. Nach mehrstündigen Verhandlungen griff schließlich die Bereitschaftspolizei ein. Die Flüchtlinge waren am Vortag rund 50 Seemeilen südwestlich von Zypern bei starkem Seegang an Bord des zyprischen Kreuzfahrtschiffes genommen worden. mehr

Zypern

Kreuzfahrtschiff rettet 345 Bootsflüchtlinge

Ein Kreuzfahrtschiff hat im Mittelmeer vor Zypern 345 Flüchtlinge gerettet, die in einem kleinen Boot vor Zypern trieben. Das zyprische Verteidigungsministerium teilte am Donnerstag mit, die 345 vermutlich aus Syrien stammenden Flüchtlinge, darunter 52 Kinder, würden in ein Aufnahmezentrum bei Nikosia gebracht. Der Geschäftsführer der Reederei Salamis Cruise Lines, Kikis Vasiliou, teilte mit, ein Kreuzfahrtschiff des Unternehmens sei angewiesen worden, den Kurs zu ändern und die Flüchtlinge zu bergen. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums sendete das Flüchtlingsboot bei schlechtem Wetter am Donnerstagmorgen einen Notruf. Vasiliou zufolge wurde die Reederei dann vom zyprischen Seenotrettungsdienst gebeten, bei der Bergungsaktion zu helfen. mehr

Rund 300 Menschen

Zypern startet Rettungsaktion für Flüchtlingsboot

Die Behörden auf der Mittelmeerinsel Zypern haben am Donnerstag eine Rettungsaktion für ein in Seenot geratenes Flüchtlingsboot gestartet. An Bord seien rund 300 Menschen, darunter vor allem Frauen und Kinder, teilte das zyprische Verteidigungsministerium mit. Demnach könnte es sich um Flüchtlinge aus Syrien handeln. Durch die Behörden veröffentlichte Luftbilder zeigten ein vollkommen überladenes Fischerboot bei heftigem Seegang. Die Behörden hätten am frühen Morgen ein Notsignal per Funk von dem Schiff erhalten, teilte das Ministerium mit. Demnach handelt es sich um ein kleines Boot, das bei schlechtem Wetter etwa 90 Kilometer südwestlich der Küstenstadt Paphos treibe. Zypern liegt nur gut hundert Kilometer von der syrischen Küste entfernt. Laut dem staatlichen zyprischen Rundfunk brachen zwei Polizeiboote und ein Kreuzfahrtschiff zum Unglücksort auf. Demnach droht das Boot zu sinken. mehr