Zypern
Mutmaßliche Spielmanipulation

Klubs in Zypern drohen harte Strafen

Wegen der mutmaßlichen Manipulation von zahlreichen Fußballspielen drohen einigen Vereinen in Zypern harte Strafen. Er sei "beschämt und geschockt" angesichts des Ausmaßes des Betrugs, sagte Uefa-Vizepräsident Marios Lefkaritis am Dienstag. Die Europäische Fußball-Union gehe von sechs Erstliga-Partien und einem Pokalspiel aus, die seit September manipuliert wurden. Seit 2011 sind laut Lefkaritis bei der Uefa 75 Spiele in Zypern als verdächtig eingestuft worden. Der zyprische Verband hatte angekündigt, die betreffenden Vereine mit Geldstrafen, Punktabzügen und im schlimmsten Fall auch mit längeren Sperren zu belegen. mehr

Griechenland

Skibbe nominiert fünf Deutschland-Legionäre

Ex-Bundesliga-Trainer Michael Skibbe hat für die kommenden WM-Qualifikationsspiele der griechischen Fußball-Nationalmannschaft gegen Zypern (7. Oktober) und Estland (10. Oktober) fünf Deutschland-Legionäre nominiert. Sokratis (Borussia Dortmund), Kyriakos Papadopoulos (RB Leipzig), Kostas Stafylidis (FC Augsburg), Thanos Petsos (Werder Bremen) und Dimitris Diamantakos (Karlsruher SC) stehen im 23-köpfigen Aufgebot und sollen dabei helfen, nach dem 4:1-Auftaktsieg gegen Gibraltar die nächsten Erfolge einzufahren. Weitere Gegner der Griechen im Kampf um die Tickets für die WM 2018 in Russland sind Bosnien-Herzegowina und Belgien. mehr

Thema

Zypern