Thema
Zypern
Persönlich

Josef Ackermann . . . kontrolliert bald Zyprer

Josef Ackermann hat in seiner beruflichen Laufbahn schon einige große Geldhäuser gesehen. Er war mal Chef der Schweizer Großbank Credit Suisse, er führte zehn Jahre lang die Deutsche Bank, und er arbeitete 24 Monate lang als Vizepräsident des Schweizer Finanzkonzerns Zurich Financial Services. Alles Unternehmen von Rang. Aber Verwaltungsrat auf Zypern? Auf einer Insel, die eines der Zentren der europäischen Finanzkrise ist und Milliardenhilfen brauchte? Darauf kommt man nicht automatisch.Wenn allerdings einer wie der russische Oligarch Viktor Wechselberg fragt, ist man vielleicht ein bisschen gewillter, auch Jobs in der Provinz zu übernehmen. Auf Zypern könnte Ackermann zum Rettungsengel werden. Nächste Woche soll er in den Verwaltungsrat der Bank of Cyprus gewählt und dann Chef-Kontrolleur werden. Er sehe seine Aufgabe als "Fortsetzung dessen, was er bei der Deutschen Bank betrieben habe - sich für Europa zu engagieren", heißt es. mehr

Thema

Zypern

Schon im 16. Jahrhundert, zu Zeiten des Osmanischen Reichs, gab es Streit um die Mittelmeerinsel Zypern. Am 15. Juli 1974 kam es zur Teilung der Republik Zypern. Griechische Nationalisten hatten Tage zuvor gegen den Präsidenten, Erzbischof Makarios III., geputscht. Um einen Anschluss an Griechenland zu verhindern, marschierten türkische Bodentruppen in den Norden der Insel ein. Obwohl die Republik Zypern völkerrechtlich die gesamte Insel umfasst, ist diese bis heute durch eine Grenze in einen türkischen Teil im Norden und den griechischen im Süden getrennt. Im türkischen Teil hat die Regierung kein Hoheitsrecht. Erst im Jahr 2003 kam es zur Öffnung der Grenze. Einen UN-Wiedervereinigungsplan lehnten die griechischen Zyprer 2004 in einem Referendum ab.