Zypern
Schießen

Messerschmidt Sechste bei Weltcup in Lanarka

Sportschützin Nadine Messerschmidt (Schmalkalden) hat beim Weltcup in Larnakia/Zypern ihre bislang beste Platzierung erreicht. Die 21-Jährige belegte im olympischen Skeet-Wettkampf am Sonntag Platz sechs. Zuvor hatte sich die ehemalige Biathletin dank einer neuen persönlicher Bestleistung (72 Scheiben) als Dritte erstmals für ein Weltcup-Halbfinale qualifiziert. Nachdem Messerschmidt dort jedoch nur zwölf von 16 Scheiben getroffen hatte, fand die Entscheidung um die Medaillen ohne sie statt. Den Tagessieg sicherte sich Diana Bacosi (Italien), die in diesem Jahr bereits den Weltcup in Al Ain gewonnen hatte. mehr

EM-Qualifikation

De Bruyne im belgischen Aufgebot

Kevin De Bruyne vom VfL Wolfsburg steht als einziger Bundesliga-Legionär im Aufgebot der belgischen Nationalmannschaft für die EM-Qualifikationsspiele gegen Zypern und Israel. Trainer Marc Wilmots nominierte den 23-Jährigen nach zuletzt starken Leistungen. Torhüter Koen Casteels von Werder Bremen gehört dagegen nicht mehr zum Team. Auch Adnan Januzaj vom englischen Rekordmeister Manchester United wurde überraschend nicht berücksichtigt. WM-Viertelfinalist Belgien trifft am 28. März in Brüssel auf Zypern, drei Tage später steht das Auswärtsspiel in Israel an. In der Gruppe B liegen die "Roten Teufel" nach einem Sieg und zwei Unentschieden derzeit nur auf Rang vier. mehr

Zypern

Erneuter Brandanschlag auf Schiri-Auto

Der erneute Brandanschlag auf das Auto eines zyprischen Top-Fußball-Schiedsrichters hat auf der Mittelmeerinsel für Aufregung gesorgt. Es ist der sechste derartige Vorfall, nach dem die Schiedsrichter-Vereinigung Zyperns überlegt, in den Streik zu treten. Nach Polizeiangaben wurde am Dienstagmorgen das ausgebrannte Auto von Schiedsrichter-Chef Leontios Trattos gefunden. Nach ersten Erkenntnissen wurde ein Brandbeschleuniger benutzt, um das Fahrzeug anzuzünden. Trattos wurde zum zweiten Mal Opfer eines solchen Anschlags. mehr

Nikosia

Am Montag öffnet die EZB die Geldschleusen

Im Kampf gegen Wirtschaftsflaute und Preisrückgang beginnt die Europäische Zentralbank (EZB) mit dem massiven Ankauf von Staatsanleihen und anderen Wertpapieren. Montag beginne die Notenbank mit dem Programm, sagte EZB-Präsident Mario Draghi bei einer Sitzung des EZB-Rates in Nikosia. Bis zu 33 Prozent der Anleihen eines Landes werde man kaufen. Ausgenommen sind Griechenland und Zypern, deren Reformprogramme noch nicht überprüft sind. mehr

Zypern

Unbekannte bekennen sich zu Anschlägen auf Schiedsrichter

Unbekannte haben sich zu zwei Bombenanschlägen auf Büros des zyprischen Fußball-Schiedsrichterverbands im vergangenen Oktober bekannt. Die Täter übernahmen in einem Schreiben außerdem die Verantwortung für einen Anschlag vor dem Haus eines Schiedsrichters in der Kleinstadt Aradippou, wie die zyprische Zeitung "Phileleftheros" am Donnerstag berichtete. Der Brief sei nach dem Anruf eines Unbekannten am Mittwoch von einem Journalisten auf einer Stadiontribüne in Nikosia gefunden worden. Das Schreiben soll von fanatischen Fans des Vereins Omonia Nikosia stammen. Darin werde unter anderem den Vorständen des zyprischen Fußball-Verbandes und des rivalisierenden Clubs Apoel Nikosia sowie der regierenden konservativen Partei Disy "der Krieg" angesagt. Sie seien für das "Verfaulen des zyprischen Fußballs" verantwortlich, zitierte der Bericht aus dem Brief. Die zyprische Justiz untersucht derzeit mehrere angebliche Fälle von Manipulation im Fußball in Zypern. In den vergangenen Monaten war es auf der Mittelmeerinsel wiederholt zu schweren Ausschreitungen am Rande von Spielen gekommen. Die Bombenanschläge im vergangenen Jahr verursachten erhebliche Schäden, verletzt wurde niemand. mehr

Glossar

Krisen-Lexikon

ELA steht für "Emergency Liquidity Assistance" und ist der Name eines Kredittopfes, aus dem die nationalen Notenbanken den Geschäftsbanken Notkredite gewähren, wenn die Banken vorübergehende Liquiditätsprobleme haben. Irland und Zypern haben diesen Topf genutzt, aber auch Deutschland, als 2008 die Krisenbank Hypo Real Estate gestützt werden musste. Die EZB hat den ELA-Topf für Griechenland am Mittwoch auf insgesamt 68,3 Milliarden Euro erhöht. Athen darf ihn zwei Wochen lang nutzen. mehr

Thema

Zypern

Schon im 16. Jahrhundert, zu Zeiten des Osmanischen Reichs, gab es Streit um die Mittelmeerinsel Zypern. Am 15. Juli 1974 kam es zur Teilung der Republik Zypern. Griechische Nationalisten hatten Tage zuvor gegen den Präsidenten, Erzbischof Makarios III., geputscht. Um einen Anschluss an Griechenland zu verhindern, marschierten türkische Bodentruppen in den Norden der Insel ein. Obwohl die Republik Zypern völkerrechtlich die gesamte Insel umfasst, ist diese bis heute durch eine Grenze in einen türkischen Teil im Norden und den griechischen im Süden getrennt. Im türkischen Teil hat die Regierung kein Hoheitsrecht. Erst im Jahr 2003 kam es zur Öffnung der Grenze. Einen UN-Wiedervereinigungsplan lehnten die griechischen Zyprer 2004 in einem Referendum ab.