Kö-Bogen II: HPP stellt Entwurf vor

Der zweite Bauabschnitt des Kö-Bogens sorgt in Düsseldorf zurzeit für eine rege öffentliche Debatte. Der Heimatverein Düsseldorfer Jonges hat sich bereits zu Wort gemeldet. Nun schaltet sich auch das Architektenbüro HPP in die Diskussion ein. Denn HPP hat das Dreischeibenhaus geplant und dementsprechend ein großes Interesse an der Gestaltung des Umfeldes. Auf freiwilliger Basis hat das Büro einen Entwurf erarbeitet.