Kölner Dom: Das Glockenläuten zum Gedenken an die Flüchtlinge.

Aus der Predigt des Erzbischofs Rainer Maria Kardinal Woelki: Für 23.000 Menschen ist es zu spät – aber es ist nicht zu spätt für all diejenigen, die sich auch weiterhin auf den Weg nach Europa machen, uns mahnen zu lassen von jedem einzelnen dieser Glockenschläge und ehrfürchtig zu werden – und poli- tisch: Wir brauchen eine europäische Flüchtlingspolitik, die einen legalen Weg für Flüchtlinge nach Europa schafft und eine Seenotrettung, die Menschen und nicht Grenzen schützt!