„Schwabenmarkt“ auf dem Schadowplatz: Händler zufrieden

In der Adventszeit gehört ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt für die meisten von uns einfach dazu – am besten mit ganz viel weihnachtlichem Flair. Das ist allerdings ein Thema, das die Gemüter durchaus erregen kann. So war im vergangenen Jahr der Weihnachtsmarkt auf dem Schadowplatz heftig in die Kritik geraten. Denn im Auftrag der Stadt hatte sich eine Agentur aus Stuttgart ein neues Konzept für den Markt am Kö-Bogen ausgedacht. Unter anderem mit komplett weißen Buden. Zu kühl und überhaupt nicht weihnachtlich, sagten viele Kritiker – und nannten den Markt leicht verächtlich nur noch „Schwabenmarkt“. In diesem Jahr wurde das Konzept überarbeitet.