Geplante Kita-Streiks

Arbeitgeber attackieren Gewerkschaften

Frankfurt. Verdi hat die Verhandlungen in der Erzieher-Tarifrunde für gescheitert erklärt. Nun meldet sich die Arbeitgeberseite zu Wort und wirft den beteiligten Gewerkschaften Verantwortunglosigkeit vor. Die Arbeitnehmervertreter hätten jegliche Kompromissbereitschaft vermissen lassen. mehr

Umstrukturierungen bei Deutschlands größtem Bankhaus

EZB bremste "große" Lösung der Deutschen Bank

Die intern diskutierte Aufspaltung der Deutschen Bank in einen Filial- und einen Investmentbereich soll am Veto der Aufseher gescheitert sein. Die EZB hielt eine allein auf Investmentbasis operierende Deutsche Bank für zu schwach. mehr

ANZEIGE
Extra Sachwerte und Investmentvermögen

Experten sind sich einig: "Sachwerte gehören ins Depot"

Nach dem kompletten Umbau der Branche schauen Sachwerte-Anbieter nun nach vorn. Nun können sie die Vorteile der Investments in den Blick rücken. Zins-Anlagen bringen derzeit Renditen nahe null, Aktien sind schon weit gestiegen. Da sollten sich doch Sachwerte geradezu aufdrängen. mehr

Volkswagen

Ferdinand Piëchs Nachfolger sollte jünger sein

Exklusiv Nach dem Rückzug von Patriarch Ferdinand Piëch aus der Spitze des VW-Aufsichtsrates fordert der Präsident der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW), Ulrich Hocker, eine stärkere Konzentration des Autobauers auf den Corporate-Governance-Kodex. Von Thomas Reisenermehr

Kabinett

Bundestag will Kleinanleger besser schützen

Berlin. Kleinanleger sollen als Lehre aus dem Milliardenskandal um den Windpark-Finanzierer Prokon besser vor hochriskanten Geldanlagen geschützt werden. Der Bundestag beschloss am Donnerstag mit den Stimmen von Union und SPD ein Gesetzespaket von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Justizminister Heiko Maas (SPD). Bevor die neuen Regeln greifen, hat im Juni der Bundesrat das letzte Wort. Bis Ende 2016 soll die Wirkung der Vorschriften überprüft werden. mehr

Börse

Dax mit schwächster Woche seit November 2011

Die Rekordstimmung ist endgültig verflogen: Der Dax hat am Freitag wegen Sorgen über eine Staatspleite Griechenlands und ein Ausscheiden aus dem Euro seine am Vortag gestartete Talfahrt nochmals beschleunigt. Mit einem Abschlag von 2,58 Prozent auf 11.688,70 Punkte ging er aus dem Handel und büßte auf Wochensicht 5,6 Prozent ein. mehr

Börse

Dax gibt Gewinne zum Handelsschluss fast komplett ab

Der Dax hat am Mittwoch nach einem überwiegend freundlichen Verlauf seine Gewinne fast vollständig abgegeben. Der deutsche Leitindex habe am späten Nachmittag wie ein Seismograph auf die bröckelnden Gewinne an den US-Börsen reagiert, sagte ein Marktbeobachter. Nach einem Rekordhoch am Freitag bei rund 12.390 Punkten und zwei Verlusttagen in Folge beendete der Dax den Handel nun nahezu unverändert mit plus 0,03 Prozent bei 12.231,34 Punkten. mehr