Zahlungen an Gläubiger

Argentinien will US-Gericht austricksen

Ein US-Gericht verhindert die Auszahlung argentinischer Staatsschulden in New York. Damit soll die Erfüllung eines Urteils zugunsten von Hedgefonds erzwungen werden. Nun kündigt Staatschefin Kirchner an, die Zahlungen nach Buenos Aires verlegen zu wollen. mehr

Arbeitsplätze in Gefahr

Karstadt-Mitarbeiter müssen weiter bangen

Am Donnerstag wollte der Karstadt-Aufsichtsrat eigentlich über ein Sanierungskonzept beraten. Doch die Sitzung findet erst einmal nicht statt. Der neue Besitzer wartet noch auf grünes Licht vom Kartellamt. Wie tief der Konzern in der Krise steckt, zeigt unterdessen der jüngste Jahresabschluss. mehr

Pkw-Einfuhr könnte gestoppt werden

Russland droht Westen mit Gegensanktionen

Der russische Präsident Wladimir Putin bereitet Vergeltungsmaßnahmen für den Fall neuer Wirtschaftssanktionen des Westens vor. "Es werden verschiedene Optionen vorbereitet", sagte Putins Sprecher Dimitri Peskow am Dienstag in Moskau. mehr

Preis klettert auf über 100 Dollar

Apple-Aktie nimmt Kurs auf Rekordhoch

New York. Anleger reißen sich um Aktien des iPhone-Riesen Apple: Erstmals seit zwei Jahren kostete ein Anteilsschein des Konzerns am Dienstag wieder mehr als 100 Dollar. Im New Yorker Handel kletterte der Kurs bis zum Nachmittag (Ortszeit) um 1,34 Prozent bis auf 100,49 Dollar. mehr

Sanierungspläne

Karstadt verschiebt Aufsichtsratssitzung

Der Karstadt-Aufsichtsrat hat seine Beratungen über den Sanierungsplan für die angeschlagene Warenhauskette verschoben. Die ursprünglich für diesen Donnerstag vorgesehene Sitzung soll nun erst stattfinden, wenn das Bundeskartellamt grünes Licht für die Übernahmepläne des österreichischen Immobilieninvestors René Benko gegeben hat. mehr

Verhandlungen mit Krankenkassen

Ärzte wollen fünf Milliarden mehr

Exklusiv Die niedergelassenen Mediziner sehen bei ihren Honoraren eine "Finanzierungslücke" von fünf Milliarden Euro. Sie soll Grundlage für die anstehenden Verhandlungen mit den Krankenkassen sein. Von Eva Quadbeckmehr

Täter waren unter anderem in Düsseldorf aktiv

Drahtzieher von Cyber-Bankraub gefasst

Es war ein Bankraub, der seinesgleichen sucht: In einer einzigen Nacht wurden weltweit etwa 40 Millionen Dollar erbeutet. Die Täter waren unter anderem in Düsseldorf aktiv. Während einige Beteiligten bereits zu Gefängnisstrafen verurteilt wurden, blieb zunächst unklar, wer der Drahtzieher war. mehr