Kommentar

Deutsche Bank auf Schlinger-Kurs

Meinung | Düsseldorf. Die Deutsche Bank rüttelt mit ihren angekündigten Sparmaßnahmen sowie der Schließung von 200 Filialen die Branche auf. Der Verkauf der Tochter Postbank zeigt zudem, in welche Richtung der Weg geht. Weg vom Privatkunden. Kann das die Lösung der Probleme der Großbank sein? Von Antje Höningmehr

ANZEIGE
Extra Sachwerte und Investmentvermögen

Experten sind sich einig: "Sachwerte gehören ins Depot"

Nach dem kompletten Umbau der Branche schauen Sachwerte-Anbieter nun nach vorn. Nun können sie die Vorteile der Investments in den Blick rücken. Zins-Anlagen bringen derzeit Renditen nahe null, Aktien sind schon weit gestiegen. Da sollten sich doch Sachwerte geradezu aufdrängen. mehr

Volkswagen

Piëch-Rücktritt beflügelt VW-Aktie

Die Investoren bei Volkswagen haben sich am Montag erleichtert über das Ende des Machtkampfs bei Europas größtem Autobauer gezeigt. Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch war am Samstag zurückgetreten, nachdem er mit seinem Versuch gescheitert war, Vorstandschef Martin Winterkorn aus dem Amt zu drängen. mehr

Tarifabschluss

Postbank-Beschäftigte erhalten Kündigungsschutz bis 2017

Rund 5600 Tarifbeschäftigten der Postbank müssen angesichts der Verkaufspläne ihrer Konzernmutter Deutsche Bank vorerst nicht um ihre Jobs fürchten: Die Postbank sichert ihnen Kündigungsschutz bis Ende Juni 2017 zu. mehr

Unternehmen schließt 200 Filialen

Was der Kurswechsel bei der Deutschen Bank bedeutet

Die Deutsche Bank baut mit radikalen Schritten um. Die Postbank wird abgestoßen, am Montag gab das Unternehmen bekannt, bis zu 200 Filialen schließen zu wollen. Der Kurswechsel hat unmittelbare Folgen für Kunden, Arbeitnehmer und das Unternehmen. Von Michael Braun und Antje Höningmehr

Schrumpfkur

Deutsche Bank gibt Postbank auf und dünnt eigenes Filialnetz aus

Die Deutsche Bank verordnet sich eine Schrumpfkur: Ohne Postbank und mit weniger Filialen will der Konzern Milliarden sparen und die Aufseher zufriedenstellen. Trotzdem wollen die Frankfurter eine führende Bank in der Welt bleiben. mehr

Kabinett

Bundestag will Kleinanleger besser schützen

Berlin. Kleinanleger sollen als Lehre aus dem Milliardenskandal um den Windpark-Finanzierer Prokon besser vor hochriskanten Geldanlagen geschützt werden. Der Bundestag beschloss am Donnerstag mit den Stimmen von Union und SPD ein Gesetzespaket von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Justizminister Heiko Maas (SPD). Bevor die neuen Regeln greifen, hat im Juni der Bundesrat das letzte Wort. Bis Ende 2016 soll die Wirkung der Vorschriften überprüft werden. mehr

Börse

Dax mit schwächster Woche seit November 2011

Die Rekordstimmung ist endgültig verflogen: Der Dax hat am Freitag wegen Sorgen über eine Staatspleite Griechenlands und ein Ausscheiden aus dem Euro seine am Vortag gestartete Talfahrt nochmals beschleunigt. Mit einem Abschlag von 2,58 Prozent auf 11.688,70 Punkte ging er aus dem Handel und büßte auf Wochensicht 5,6 Prozent ein. mehr

Börse

Dax gibt Gewinne zum Handelsschluss fast komplett ab

Der Dax hat am Mittwoch nach einem überwiegend freundlichen Verlauf seine Gewinne fast vollständig abgegeben. Der deutsche Leitindex habe am späten Nachmittag wie ein Seismograph auf die bröckelnden Gewinne an den US-Börsen reagiert, sagte ein Marktbeobachter. Nach einem Rekordhoch am Freitag bei rund 12.390 Punkten und zwei Verlusttagen in Folge beendete der Dax den Handel nun nahezu unverändert mit plus 0,03 Prozent bei 12.231,34 Punkten. mehr