Tarifgespräche mit der Bahn

GDL-Chef Weselsky gibt sich kämpferisch

Berlin. Heute setzen Bahn und GDL ihre Tarifverhandlungen fort. Beide Seiten wollen über das jüngste Angebot des Konzerns verhandeln, das außer den Lokführern nun auch die Zugbegleiter umfasst. GDL-Chef Klaus Weselsky verweist auf die Entschlossenheit seiner Gewerkschaft. mehr

Weihnachtsgeschäft

Einzelhandel macht 1,9 Prozent mehr Umsatz

Nach der Flaute im September hat der Einzelhandel in Deutschland im Oktober wieder ein ordentliches Umsatzplus erzielt. Die Einnahmen der Einzelhändler legten im vergangenen Monat um 1,7 Prozent im Vergleich zum Oktober 2013 zu, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte. mehr

Städteranking 2014

Das Ruhrgebiet verliert den Anschluss

Derzeit beraten die Ministerpräsidenten der Länder über die Neuordnung des Länderfinanzausgleichs. Und es mehren sich Forderungen, dass auch arme Regionen im Westen vom Soli profitieren sollen. Wie sehr vor allem das Ruhrgebiet den Anschluss zu anderen Regionen der Republik verliert, zeigt auch das neue Städteranking von Immobilienscout und Wirtschaftswoche. Von Dana Schülbemehr

DGB-Ausbildungsreport

Jeder dritte Azubi in NRW ist unzufrieden

Überstunden, ausbildungsfremde Aufgaben – es gibt so manches, was Azubis an ihrer Ausbildung bemängeln. In NRW jedenfalls ist jeder dritte Lehrling unzufrieden mit seiner Ausbildung, wie der aktuelle DGB-Ausbildungsreport zeigt. Das sind mehr als noch im vergangenen Jahr. Von Dana Schülbemehr

Studie

Zuwanderer sorgen für Plus in den deutschen Sozialkassen

Gütersloh. Armutszuwanderung und möglicher Sozialmissbrauch waren die Stichworte der vergangenen Monate, wenn es um das Thema Zuwanderung ging. Aber belasten in Deutschland lebende Ausländer eigentlich wirklich die Sozialkassen? Nein, besagt nun eine neue Studie. Vielmehr sorgten sie für eine Entlastung. Von Dana Schülbemehr

Wirtschaftskrise

Japan fällt überraschend wieder in Rezession zurück

Die Konjunktur in Japan hat sich im dritten Quartal unerwartet schlecht entwickelt. Die zweitgrößte Wirtschaftsmacht Asiens hat ernste Sorgen. Dies könnte die Steuerpläne von Regierungschef Abe durchkreuzen. Die Auswirkungen der Rezession dämpfen die erhoffte globale Erholung. mehr