Franken unter Druck

Schweiz führt Negativzinsen ein

Die Währungshüter der Schweiz führen zum neuen Jahr negative Zinsen ein. Große Giroguthaben werden mit 0,25 Prozent belegt. Die Neuerungen gelten ab dem 22. Januar. Die Ursachen: Der drohende Kollaps der russischen Wirtschaft, der Ölpreisverfall und die unsichere politische Lage in Griechenland. mehr

Chemie in der Kleidung

Rewe verpflichtet sich auf Umwelt-Standards

Auch der Kölner Handels- und Touristikkonzern Rewe will künftig die Standards der Umweltorganisation Greenpeace zur Vermeidung giftiger Stoffe in der Textil- und Schuhproduktion einhalten. Eine entsprechende Selbstverpflichtung bestätigte das Unternehmen am Donnerstag. mehr

Beiträge bleiben bei oder unter 15,5 Prozent

Für die meisten Versicherten steigt der Kassenbeitrag nicht

Die Mitglieder der allermeisten gesetzlichen Krankenkassen müssen nächstes Jahr nicht mit steigenden Beiträgen rechnen. Einige der insgesamt 131 Kassen senken sie sogar deutlich. Nur ganz wenige Ausreißer gibt es nach oben - allerdings eher kleinere Kassen. mehr

Rubel-Krise

Apple stoppt Online-Verkauf in Russland

Wegen der Rubel-Krise sind iPhones, iPads und weitere Apple-Produkte in Russland ab sofort nicht mehr online erhältlich. Der drastische Absturz des Wertes der russischen Währung mache es zu schwierig, die Preise in Russland festzusetzen. mehr

Aktuelle Statistik

Jeder fünfte Deutsche ist von Armut bedroht

Berlin. Hartz-IV-Empfänger, Aufstocker etwa im Rentenalter, von Armut bedrohte Kinder – Alltag in der Bundesrepublik. Für manche sind dabei Selbstverständlichkeiten wie Fernseher oder Telefon ein Luxus. Aber wie viele Menschen sind in Deutschland eigentlich von Armut betroffen. Statistiker haben das nun errechnet. mehr