GDL-Chef im Interview

Claus Weselsky: "Die Bahn hat jetzt verstanden"

Nach den umfassenden Streiks am Wochenende zeigt sich GDL-Chef Claus Weselsky in einem Interview zufrieden. Neben den Lokführern habe auch das übrige Zugpersonal gestreikt. Die Bahn hat nach seinem Eindruck die Botschaft der Lokführer verstanden. Für wütende Bahnreisende zeigt er Verständnis. mehr

"Anpassung an Arbeitszeiten nötig"

BA und Arbeitgeber fordern längere Kita-Öffnungszeiten

Viele Öffnungszeiten von Ämtern und öffentlichen Einrichtungen stammen aus einer Zeit, als Arbeitszeiten noch mehrheitlich ziwschen 8 und 17 Uhr lagen. Nun fordert die Bundesagentur für Arbeit (BA) ebenso wie der Arbeitgeberverband längere und flexiblere Öffnungszeiten in den Kindertagesstätten. mehr

Lokführer

Sogar der Betriebsrat kritisiert den langen Bahn-Streik

Exklusiv | Düsseldorf. Der Vorsitzende des Konzernbetriebsrats der Deutschen Bahn, Jens Schwarz, geht nicht von einer schnellen Beilegung des Tarifstreits aus. Das Gros der Beschäftigen sei des Konfliktes aber müde. Deutliche Kritik übt er an beiden Seiten. Von Detlev Hüwel, Birgit Marschall und Maximilian Plückmehr

Schwache Quartalszahlen

IBM-Aktie fällt vorbörslich um acht Prozent

Beim Computerurgestein IBM laufen die Geschäfte schlechter als erwartet. Im dritten Quartal fiel der Umsatz um vier Prozent zum Vorjahreszeitraum auf 22,4 Milliarden Dollar (17,5 Mrd Euro), wie der Konzern am Montag mitteilte. mehr

EU- und US-Währung

Euro erholt sich – Dollar unter Druck

Der Euro hat sich am Montag etwas von seinen Verlusten vom Freitag erholt. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2680 US-Dollar und damit gut einen halben Cent mehr als am Freitagabend. Der Dollar fiel nicht nur gegenüber dem Euro zurück. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs vor dem Wochenende auf 1,2638 Dollar festgesetzt. mehr