Preis in vergangenen Jahren dramatisch gestiegen

Russland meldet Einbruch bei Wodka-Produktion

Die Wodka-Produktion in Russland ist im vergangenen Jahr drastisch zurückgegangen. Wie das Statistikamt Rosstat am Mittwoch mitteilte, wurden 2014 rund 666 Millionen Liter des russischen Nationalgetränks hergestellt, 22,3 Prozent weniger als 2013. mehr

Tarifauseinandersetzungen

Kontrolleure bestreiken am Donnerstag NRW-Flughäfen

Düsseldorf/Köln. Flugreisende müssen sich am Donnerstag auf Behinderungen und Flugausfälle an den NRW-Flughäfen Düsseldorf und Köln-Bonn einstellen. Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ruft die Beschäftigten der privaten Passagierkontrolle zu einem mehrstündigen Warnstreik auf. Von Maximilian Plückmehr

Möbelhersteller schraubt Umsatz nach oben

Ikea: Deutschland bleibt wichtigster Markt

Der weltweit führende Möbelhändler Ikea hat im Jahr 2014 vor allem von der starken Nachfrage in China und Nordamerika profitiert. Die Erlöse des schwedischen Konzerns legten im abgelaufenen Geschäftsjahr (31.8.) um 2,8 Prozent auf 29,3 Milliarden Euro zu, wie Ikea am Mittwoch in Helsingborg mitteilte. mehr

Negative Vorgabe der Wall Street

Tokios Börse mit hohen Verlusten

Tokio. Die Börse in Tokio hat am Freitagvormittag in Folge negativer Vorgaben der Wall Street deutlich nachgegeben. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte büßte bis zur Handelsmitte stark um 480,64 Punkte oder 2,81 Prozent ein und notierte beim Zwischenstand von 16 628,06 Zählern. Der breit gefasste Topix gab bis dahin um 31,64 Punkte oder 2,30 Prozent auf 1344,96 Punkte nach. mehr

Wachsungstempo verlangsamt

China erhält Rekordinvestitionen

Ausländer haben im vergangenen Jahr so viel in China investiert wie nie zuvor. Die ausländischen Direktinvestitionen stiegen um 1,7 Prozent auf 119,56 Milliarden Dollar, wie das chinesische Handelsministerium mitteilte. Damit verlangsamte sich das Wachstumstempo: 2013 hatten die ausländischen Direktinvestitionen noch um 5,3 Prozent zugelegt. mehr