| 08.27 Uhr

Wolfsburg/Berlin
22.000 VWs wurden wegen Zulieferer-Streit nicht gebaut

Wolfsburg/Berlin. Wegen eines zweitweisen Lieferboykotts durch zwei Zulieferer sind bei Volkswagen 22.000 Autos nicht vom Band gelaufen. Allein im Stammwerk Wolfsburg seien rund 10 000 Golf nicht produziert worden, berichtet die "Welt am Sonntag" ohne Angabe von Quellen. Experten zufolge dürfte der Lieferstopp Europas größten Autobauer weit mehr als 100 Millionen Euro kosten.

Nicht gelieferte Getriebe-Gussteile und Sitzbezüge der zur Prevent-Gruppe gehörenden sächsischen Zulieferer ES Automobilguss und Car Trim hatten den Takt in den VW-Fabriken durcheinandergewirbelt. In Emden, Wolfsburg, Zwickau, Kassel, Salzgitter und Braunschweig konnten 27 700 Menschen nicht so arbeiten wie geplant. Die Produktion dürfte aber an diesem Montag wieder regulär laufen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

22.000 VWs wurden wegen Zulieferer-Streit nicht gebaut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.