| 07.56 Uhr

40 Cent mehr
Ölpreise legen deutlich zu

40 Cent mehr: Ölpreise legen deutlich zu
Händler erklärten den Preisanstieg mit einer Gegenbewegung nach deutlichen Verlusten Ende der vergangenen Woche. FOTO: dpa, ah_mda_ax tba
Singapur. Die Ölpreise sind am Montag mit deutlichen Gewinnen in die neue Woche gestartet.

Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April 33,41 US-Dollar. Das waren 40 Cent mehr als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI zur Lieferung im März stieg um 49 Cent auf 30,13 Dollar.

Händler erklärten den Preisanstieg mit einer Gegenbewegung nach deutlichen Verlusten Ende der vergangenen Woche. Außerdem hatte sich der russische Energieminister Alexander Nowak in einem Fernsehinterview am Wochenende weiterhin optimistisch gezeigt, dass wichtige Förderstaaten der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) und Russland eine Verringerung der Fördermengen umsetzen können.

Seit Monaten leiden die Ölpreise unter einem zu hohen Angebot auf dem Weltmarkt. Im weiteren Tagesverlauf könnten neue Prognosen der Internationalen Energieagentur (IEA) zur weiteren Entwicklung am Ölmarkt für neue Impulse sorgen.

Auch der Dax profitiert

Die steigenden Rohölpreise und Kursgewinne an den wichtigsten asiatischen Börsen haben auch dem deutschen Aktienmarkt zum Wochenstart neuen Schwung gegeben. Der Dax gewann im frühen Handel 1,54 Prozent auf 9532,74 Punkte. Die vergangene Woche hatte der Leitindex mit einem Gewinn von fast 5 Prozent beendet und sich damit etwas vom verpatzten Jahresstart erholt.

Der MDax mittelgroßer Werte stieg um 1,68 Prozent auf 19 328,96 Zähler. Der Technologiewerte-Index TecDax kletterte um 1,97 Prozent auf 1644,52 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verbuchte ein Plus von 1,52 Prozent auf 2914,79 Punkte.

(gol/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

40 Cent mehr: Ölpreise legen deutlich zu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.