Tiefote Zahlen im ersten Halbjahr

Aggressive Expansion bringt Uber mehr als 1,3 Milliarden Verlust

Die Kampfpreise und Rabatte des umstrittenen Fahrdienst-Vermittlers Uber gehen ins Geld: Das Unternehmen schreibt in diesem Jahr laut einem Medienbericht weiterhin tiefrote Zahlen. Grund dafür ist offenbar auch der aggressive Expansionskurs.  mehr

Staatshaushalt

Union verlangt Steuerentlastung von 12,5 Milliarden Euro

Die Union will Haushaltsspielräume ab 2018 für Steuerentlastungen der Mittelschicht nutzen. Die SPD fordert mehr Geld für die innere Sicherheit und geringere Sozialabgaben für Familien. Der Bundesfinanzminister verspricht lieber nichts. Von Birgit Marschallmehr

Wolfsburg/Berlin

22.000 VWs wurden nicht gebaut

Wegen eines zweitweisen Lieferboykotts durch zwei Zulieferer sind bei Volkswagen 22.000 Autos nicht vom Band gelaufen. Allein im Stammwerk Wolfsburg seien rund 10 000 Golf nicht produziert worden, berichtet die "Welt am Sonntag" ohne Angabe von Quellen. Experten zufolge dürfte der Lieferstopp Europas größten Autobauer weit mehr als 100 Millionen Euro kosten. mehr

Verbraucherzentralen

Tausende Beschwerden über unseriöse Finanzanbieter

Berlin. Tausende Beschwerden und Hinweise von Verbrauchern über dubiose Geldanlage-Angebote von Banken und im Internet sind in den vergangenen eineinhalb Jahren bei den "Marktwächtern" der 16 Verbraucherzentralen eingegangen. "Nach eineinhalb Jahren Marktwächtern für die digitale Welt und den Finanzmarkt gibt es tausende Beschwerden und Hinweise aus den Verbraucherzentralen zu bestimmten Produkten und Anbietern", sagte Klaus Müller, Vorstand des Bundesverbands Verbraucherzentrale (vzbv), unserer Redaktion. mehr