Mark Cuban warnt vor Crash

Was steckt hinter der Angst vor der nächsten Tech-Blase?

Düsseldorf. Der US-Unternehmer Mark Cuban gilt als jemand, der den digitalen Markt verstanden hat. Sein Gespür hat ihm Milliardengewinne beschert. Doch hat er jetzt auch den richtigen Riecher wenn er eine Blase am Finanzmarkt sieht, die größer ist als die im Jahr 2000? Von Aaron Clamannmehr

Ausstände ab Samstag

Verdi weitet Warnstreiks bei der Postbank aus

Die Gewerkschaft Verdi zieht im Tarifstreit mit der Deutsche-Bank-Tochter Postbank die Daumenschrauben an. An diesem Samstag beginnen weitere Warnstreiks, die bis zur nächsten Verhandlungsrunde am 17. und 18. März an jedem Tag an unterschiedlichen Orten durchgeführt werden, wie Verdi am Freitag ankündigte. mehr

Anleihen-Programm der EZB

Bankenverband warnt vor enormen Risiken

Wegen zu hoher Risiken kritisiert der Bankenverband das am Donnerstag angekündigte Programm der Europäischen Zentralbank (EZB). Diese will ab Montag Staatsanleihen aufkaufen, um das Risiko einer möglichen Deflation abzuwenden. "Die Risiken sind höher als der Nutzen", sagt Michael Kemmer, Geschäftsführer des Verbandes. mehr

Claudia Buch

Eigentlich wollte Claudia Buch Journalistin werden und Lesern die Welt erklären. Während ihres Wirtschafts-Studiums an der Uni Bonn zeigte sich, dass sie auch dicke akademische Bretter bohren kann. So machte die Paderbornerin eine wissenschaftliche Karriere wie keine deutsche Ökonomin zuvor. Sie war die erste Frau, die ein großes Forschungsinstitut (IWH Halle) leitete. Sie war eine der ersten Frauen, die Wirtschaftsweise wurde. Seit 2014 ist Buch nun im Heiligsten angekommen: in der Bundesbank, wo sie nach Jens Weidmann die Nummer zwei ist. Als Vizepräsidentin wacht sie über die Finanzmärkte. Von Antje Höningmehr

Valerie Weber

Schon vor ihrer Wahl als neue Hörfunkdirektorin beim WDR blies Valerie Weber der Gegenwind ins Gesicht. Unter anderem hatten 150 ihrer künftigen 500 Mitarbeiter einen Protestbrief an Intendant Tom Buhrow unterschrieben, in dem Webers Kompetenz angezweifelt wurde. Denn die 49-Jährige ist vom Privatradio gekommen, war zuvor Geschäftsführerin von Antenne Bayern. Die Vorbehalte im Haus ihr gegenüber habe sie dennoch nie persönlich genommen. "Die Kritik muss man als Energie sehen, die im Haus herrscht", sagt die Münchnerin. "Gegenwind hat auch etwas sehr Erfrischendes – für beide Seiten", betont sie. "Wenn zwei Winde in Bodennähe aufeinandertreffen, gibt es eine ungeheure Thermik und vielleicht einen großartigen Aufwind für den WDR." Von Martina Stöckermehr

Einflussreiche Frauen

Stephania Fischer-Weinsziehr

Sich selbst nennt Stephania Fischer-Weinsziehr eine sture Niedersächsin. Sie ist resolut, aber auch charmant. Einen Touch Weiblichkeit hat sie noch jedem ihrer Jobs in der Männerdomäne verpasst. Seit fast zehn Jahren ist sie Polizeipräsidentin in Essen. Drei Polizeipräsidentinnen gibt es in Nordrhein-Westfalen – und 15 Polizeipräsidenten. In Essen ist Fischer-Weinsziehr die erste Frau an der Spitze. Gänge und Büro hat sie mit Leihkunstwerken aufgepeppt, den gläsernen Schreibtisch des Vorgängers durch einen aus Holz ersetzt, dazu ein weinrotes Sofa von Le Corbusier gestellt. Von Denisa Richtersmehr

Börse

Dax nach Kursrutsch wieder auf dem Weg nach oben

Die Anleger haben am Mittwoch nach dem Kursrutsch des Dax wieder zugegriffen. Zwar ging es am Vormittag für den deutschen Leitindex ein Stück weiter nach unten, dann berappelte sich das Börsenbarometer aber wieder: Mit einem Plus von 0,98 Prozent auf 11 390,38 Punkte beendete der Dax den Handel auf Tageshoch. mehr

Börse

Dax fällt nach Rekord zurück

Der Rekordlauf am deutschen Aktienmarkt ist am Dienstag ins Stocken geraten. Der Dax fiel leicht. "Die Argumente und die Fantasie, um die Kurse von ihrem Rekordniveau weiter nach oben zu treiben, fehlen", sagte Sören Steinert, Associate Director Equities Trading bei der Fondsgesellschaft Quoniam. mehr