| 07.39 Uhr

Ingolstadt
Abgasskandal: Audi trennt sich von Vorstand

Ingolstadt. Audi hat sich nun auch offiziell von seinem Technikvorstand Stefan Knirsch getrennt. Der 50-Jährige, der seinen Posten erst im Januar angetreten hatte, "legt seine Funktion mit sofortiger Wirkung nieder und verlässt das Unternehmen im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat", teilte Audi gestern mit. Erste Berichte über die Trennung hatte es bereits in der vergangenen Woche gegeben, da wollte Audi diese jedoch noch nicht bestätigen. Die US-Kanzlei Jones Day soll bei ihren Ermittlungen zum Dieselskandal im Auftrag des VW-Aufsichtsrats Informationen gefunden haben, die Knirsch massiv belasteten. Er soll demnach bereits früher von den Manipulationen an den Dieselmotoren gewusst haben. Außerdem sollen auch Mitarbeiter Knirsch belastet haben.
(dpa/frin)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ingolstadt: Abgasskandal: Audi trennt sich von Vorstand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.