| 10.22 Uhr

Düsseldorf
Air Berlin verleiht Piloten

Düsseldorf. Im Zuge der Sparmaßnahmen verleiht die angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin rund 90 Piloten für einen befristeten Zeitraum an Partner-Airlines in der ganzen Welt. Die beteiligten Fluggesellschaften übernehmen in dieser Zeit die Gehälter der Piloten. Bis zu drei Jahre werden die Kapitäne und Ersten Offiziere von Air Berlin anderweitig eingesetzt, anschließend haben sie ein Rückkehrrecht.

"Die Kollegen erhalten die Chance, eine fremde Kultur und den Flugbetrieb einer anderen Airline kennenzulernen", beschreibt Flotten-Manager Frank Glander das Programm im aktuellen Mitarbeitermagazin. So sind etwa 50 Piloten für drei Jahre bei der Partnerairline Etihad Airways angestellt, weitere Piloten fliegen vorübergehend für Bangkok Airlines, die türkische Pegasus Airline oder die chinesischen Gesellschaften Tianjin, Chengdu und Xianmen. Für manche Piloten könnte der Auslandseinsatz auch zum "Karrieresprung" werden, wirbt Glander in dem Magazin.

Die zweitgrößte deutsche Fluglinie nach der Lufthansa macht seit Jahren Verluste. Mehrere Sanierungsrunden und Chefwechsel brachten bisher keine Wende.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Air Berlin verleiht Piloten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.