| 08.56 Uhr

Frankfurt
Analysten geben Energie-Aktien Auftrieb

Frankfurt. Nach einem positiven Analystenkommentar über die deutsche Versorgerbranche haben sich Anleger gestern mit Aktien von RWE und Co. eingedeckt. RWE-Titel legten zeitweise 3,8 Prozent auf ein Zweieinhalb-Jahres-Hoch von 21,39 Euro zu und waren größter Gewinner im Dax. Eon-Papiere stiegen um 1,9 Prozent auf 9,58 Euro. Für die Papiere der RWE-Ökostromtochter Innogy ging es um bis zu 2,7 Prozent auf 37,89 Euro nach oben.

Die Experten der Deutschen Bank bekräftigten ihre Kaufempfehlung für die Versorger. Unter anderem profitierten die Konzerne von dem Gesetz zu Atom-Altlasten, durch das sie sich für 23,6 Milliarden Euro von Kosten und Risiken der Atommüll-Lagerung freikaufen können. Zudem sei die Restrukturierung der Branche auf einem guten Weg und die Konzerne hätten höhere Dividenden in Aussicht gestellt.

(rtr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Frankfurt: Analysten geben Energie-Aktien Auftrieb


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.