| 09.10 Uhr

Düsseldorf
Auto-Konzerne suchen IT-Spezialisten

Düsseldorf. Die Digitalisierung verändert auch den Fachkräftebedarf der Unternehmen. Von Florian Rinke

Bei den Autokonzernen ist der digitale Wandel vielleicht noch nicht immer in den Fahrzeugen auf der Straße angekommen -aber zumindest in der Personalabteilung. Die Nachfrage nach IT-Spezialisten ist bei den Autoherstellern jedenfalls in den vergangenen Jahren rapide gestiegen. Das zeigt eine Auswertung der Düsseldorfer Online-Jobplattform Stepstone, die unserer Redaktion vorliegt.

Demzufolge stieg der Anteil der ausgeschriebenen Stellen für IT-Fachkräfte beispielsweise bei Volkswagen von 29 Prozent im ersten Halbjahr 2014 auf 39 Prozent im ersten Halbjahr 2017 an. Ähnlich sehen die Zahlen beim bayerischen Oberklasse-Hersteller BMW aus (29 Prozent/2014 bzw. 40 Prozent/2017). Nachholbedarf hat offenbar auch die VW-Tochter Audi: Richteten sich 2014 rund 27 Prozent der Ausschreibungen bei Stepstone an IT-Fachkräfte, ist es 2017 mehr als jedes zweite Stellenangebot (55 Prozent).

Durch die Digitalisierung verändern sich auch die Geschäftsmodelle der Hersteller. In Zukunft könnte es für sie nicht mehr allein darum gehen, Fahrzeuge zu montieren und zu verkaufen, sondern Mobilitätslösungen anzubieten. Anbieter wie der amerikanische Fahrdienstvermittler Uber bauen digitale Plattformen auf, um den Kunden Fahrten per Smartphone zu vermitteln. Diese Start-ups setzen daher von Beginn an sehr stark auf Software. Ebenso gefragt sind Experten jedoch auch für Themen wie autonomes Fahren - in diesen Bereichen suchen die Hersteller allerdings auch weiterhin Ingenieure.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Auto-Konzerne suchen IT-Spezialisten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.