| 07.41 Uhr

Berlin
Bahn-Management muss Konzept für Teilverkauf vorlegen

Berlin. Die Deutsche Bahn wird bis zum Herbst ein Konzept für den Teilverkauf ihrer Töchter Arriva und Schenker erstellen. Der Aufsichtsrat erteilte dem Vorstand diesen Auftrag. "Eine endgültige Entscheidung soll im Herbst dieses Jahres fallen", hieß es. Mit dem Projekt wollten Aufsichtsrat und Vorstand das große Modernisierungsprogramm des Unternehmens finanziell absichern. Eine direkte Aufnahme neuer Finanzmittel hätte das Rating des Staatskonzerns gefährdet.

Nach früheren Angaben aus Aufsichtsratskreisen plant der Vorstand, zunächst die europäische Personenverkehrstochter Arriva bis Mitte 2017 an die Börse zu bringen. 2018 soll der Logistiker Schenker folgen. Es sollen nicht mehr als jeweils 45 Prozent an einen möglichst breiten Investorenkreis gehen, hieß es. Die Bahn erwartet Einnahmen von etwa 4,5 Milliarden Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: Bahn-Management muss Konzept für Teilverkauf vorlegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.