| 08.59 Uhr

Bonn
Bei der Telekom startet neuer Chef für Heimatgeschäft

Bonn. Die Deutsche Telekom hat einen neuen Vorstand für ihr Deutschland-Geschäft ernannt. Es wird der 1969 geborene Dirk Wössner, der nach zwei Jahren beim kanadischen Telekommunikationsanbieter Rogers zum Bonner Konzern zurückkehrt. Als der promovierte Chemiker 2015 ging, hatte Telekom-Chef Tim Höttges noch gesagt: "Wir haben über die Jahre sehr eng zusammenarbeitet und gemeinsam viel erreicht. Bei der Telekom wird immer eine Tür offen stehen." Jetzt lobt Höttges an Wössner, dass der wichtige Erfahrung aus Kanada mitbringe: So habe Rogers als erster Anbieter in Nordamerika schnelles Internet mit einem Gigabit/Sekunde flächendeckend verkauft.

Wössner fängt im September bei der Telekom an und wird noch von seinem Vorgänger Niek Jan van Damme drei Monate unterstützt, bevor er im Januar neuer Deutschland-Chef wird. Der 1961 geborene van Damme sagt, eigentlich hätte er einen späteren Rückzug aus dem Vorstand angepeilt, aber nun passe die Entscheidung auch zur Lebensplanung. Er ist Reitsportler.

(rky)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bonn: Bei der Telekom startet neuer Chef für Heimatgeschäft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.