| 09.19 Uhr

Bruttoinlandsprodukt
Bundesbank rechnet mit 1,7 Prozent Wachstum

Bruttoinlandsprodukt: Bundesbank rechnet mit 1,7 Prozent Wachstum
Bundesbank-Chef Jens Weidmann. FOTO: dpa, ade fdt tba
Frankfurt/Main. Laut Bundesbank steht die deutsche Wirtschaft vor einem stabilen Aufschwung. Für das laufende Jahr erwartet die Notenbank 1,7 Prozent Zuwachs beim Bruttoinlandsprodukt (BIP).

Das geht aus ihrer neuesten Prognose vom Freitag hervor. 2017 sollen es dann 1,4 Prozent sein, für 2018 sagen die Ökonomen 1,6 Prozent Plus voraus. Zwar senkte die Bundesbank ihre Wachstumserwartungen im Vergleich zu ihrer letzten Prognose aus dem Dezember leicht, die Notenbank erklärte das jedoch mit statistischen Effekten. Tragende Säule bleibe der lebhafte Binnenkonsum.

"In den kommenden Jahren dürften die Exporte aber stärker Tritt fassen und einen Ausgleich für die dann nicht mehr ganz so kräftig expandierende Binnennachfrage bilden", kommentierte Bundesbank-Präsident Jens Weidmann.

(felt/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bruttoinlandsprodukt: Bundesbank rechnet mit 1,7 Prozent Wachstum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.