| 07.41 Uhr

Köln
Claudia Nemat verlässt Aufsichtsrat von Lanxess

Köln. Stühlerücken im Aufsichtsrat des Chemiekonzerns Lanxess: Telekom-Vorstand Claudia Nemat scheidet aus. Für sie zieht die Maschinenbauerin Heike Hanagarth in das Gremium ein. Nemat war seit 2013 bei Lanxess. "Wir bedanken uns bei Frau Nemat für ihr beeindruckendes Engagement", sagte Aufsichtsratschef Rolf Stomberg. Hanagarth war bis 2015 im Vorstand der Deutsche Bahn. Auf der Arbeitnehmerseite scheidet Gisela Seidel aus, ihr folgt Ifraim Tairi, der Vorsitzende des Betriebsrats in Dormagen.

Derweil empfehlen die Analysten der Credit Suisse nach Absatzzahlen des Autoreifenherstellers Michelin die Lanxess-Aktie mit "neutral" und einem Kursziel von 44 Euro. Das Absatzwachstum habe sich im Juni etwas abgeschwächt, schrieb Analyst Chris Counihan. Mehr als 70 Prozent des synthetischen Kautschuks gingen in die Reifenindustrie. Zu den Produzenten zählt auch Lanxess. Gestern notierte die Lanxess-Aktie bei 41 Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: Claudia Nemat verlässt Aufsichtsrat von Lanxess


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.