| 07.41 Uhr

Frankfurt/Main
Commerzbank sucht Nachfolger für Klaus-Peter Müller

Frankfurt/Main. Die Commerzbank steht offenbar vor einem weiteren personellen Umbruch. Das Institut sucht nun neben einem neuen Vorstandschef auch einen Nachfolger für Aufsichtsratschef Klaus-Peter Müller, hieß es gestern in Aufsichtsrats- und Bankkreisen. Damit wurden entsprechende Informationen des Nachrichtenmagazins "Spiegel" bestätigt. Der Aufsichtsrat habe auf Müllers Bitte eine Suchkommission für den Posten des Chefkontrolleurs eingerichtet. Zuvor soll Müller drei Jahre selbst erfolglos nach einem Kandidaten gesucht haben.

Die Bank selbst kommentierte das nicht. Im vergangenen Jahr hatte bereits Vorstandschef Martin Blessing angekündigt, seinen im Oktober auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Einen Nachfolger für den Manager gibt es noch nicht. Dies ist derzeit eine von Müllers wichtigsten Aufgaben. Der Chefkontrolleur wird im September 72. Nach einer internen Regelaltersgrenze müsste er bei der Hauptversammlung 2017 ausscheiden.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Frankfurt/Main: Commerzbank sucht Nachfolger für Klaus-Peter Müller


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.