| 10.19 Uhr

Frankfurt
Deutsche Bank: Achleitner bis 2022 Chefkontrolleur

Frankfurt. Paul Achleitner soll auch künftig den Aufsichtsrat der Deutschen Bank leiten. Der Österreicher sei von dem Kontrollgremium für eine weitere Amtszeit von fünf Jahren nominiert worden, teilte Deutschlands größtes Geldhaus mit. Sofern er von der Hauptversammlung am 18. Mai bestätigt wird, soll er erneut zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt werden. Der frühere Allianz-Finanzvorstand war im Frühjahr 2012 mit den beiden Vorstandschefs Anshu Jain und Jürgen Fitschen an den Start gegangen. Die Doppelspitze war glücklos und wurde 2015 durch John Cryan ersetzt. Kritiker monierten, Achleitner habe den Führungswechsel zu spät eingeleitet.

Der frühere Siemens-Chef Peter Löscher scheidet aus dem Deutsche-Bank-Aufsichtsrat aus. Seinen Platz soll Gerhard Eschelbeck, IT-Sicherheitschef von Google, einnehmen. Als Vertreter des neuen chinesischen Großaktionärs HNA soll Alexander Schütz in das Kontrollgremium einziehen. Er ersetzt den Ex-Haniel-Vorstand Klaus Rüdiger Trützschler.

(rtr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Frankfurt: Deutsche Bank: Achleitner bis 2022 Chefkontrolleur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.