| 07.41 Uhr

Düsseldorf
Deutsche Manager sehen Nationalisten mit Sorge

Düsseldorf. Das Erstarken nationalistischer Parteien bedroht aus Sicht deutscher Manager die wirtschaftliche Stabilität Europas stärker als die Flüchtlingskrise. Das geht aus einer Studie von Warth & Klein Grant Thornton hervor, die heute vorgestellt wird. Die Wirtschaftsprüfer haben 1000 Manager und Führungskräfte von Mittelständlern in Europa befragt. 20 Prozent der deutschen Manager sehen im Erstarken der Nationalisten eine Gefahr für die EU, in Bezug auf die Einwanderung würden das 18,7 Prozent sagen. Im restlichen Euroraum fürchtet nur knapp jeder Zehnte Nationalisten.

Auch bei der Frage nach einer stärkeren europäischen Integration nimmt Deutschland eine Sonderrolle ein: Vier von fünf deutschen Mittelständlern sind dafür, in Spanien, den Niederlanden oder Frankreich ist es nur jeder Dritte. Auch die Anleihen-Ankäufe der Europäischen Zentralbank werden kritischer gesehen. Deutsche Manager sehen keinen positiven Einfluss auf die Konjunktur der Eurozone, in Spanien glaubt jeder Zweite an einen positiven Effekt.

(frin)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Deutsche Manager sehen Nationalisten mit Sorge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.