| 07.34 Uhr

Berlin
Digital-Wirtschaft: Deutschland bleibt mittelmäßig

Berlin. Die digitale Wirtschaft in Deutschland erreicht in einem Zehn-Länder-Vergleich der führenden Nationen nur Platz sechs. Damit landen deutsche Unternehmen im aktuellen "Wirtschaftsindex Digital" erneut im Mittelfeld. Die in Berlin veröffentlichte Studie wurde von TNS Infratest und dem ZEW Mannheim im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums erstellt. Von maximal 100 möglichen Indexpunkten erreichte Deutschland in diesem Jahr 53 Punkte.

An der Spitze des Rankings liegen die USA (76 Punkte), Südkorea (70) und Großbritannien (65). Der Studie zufolge falle der Digitalisierungsgrad der Wirtschaft in Deutschland je nach Branche unterschiedlich aus. "Hoch" digitalisiert sei nur der Bereich Informations- und Telekommunikationstechnik, "niedrig" digitalisiert seien das Gesundheits- und sonstige verarbeitende Gewerbe.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: Digital-Wirtschaft: Deutschland bleibt mittelmäßig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.