| 07.13 Uhr

Berlin
Dobrindt: In Berlin sind auch zwei Flughäfen denkbar

Berlin. Für einen Weiterbetrieb des Berliner Flughafens Tegel spricht sich nun auch Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) aus. "Eine Hauptstadt mit zwei Flughäfen ist gut vorstellbar", teilte Dobrindt mit und rückte damit überraschend vom Schließungsbeschluss ab. Der Bund, Berlin und Brandenburg hatten eigentlich vereinbart, dass der neue Hauptstadtflughafen BER in Schönefeld der einzige Flughafen für die Region wird. Brandenburg hält daran fest, Berlin wackelt. Dort gibt es im September einen Volksentscheid über Tegel. Der Ferienflieger Air Berlin würde im Falle eines Weiterbetriebs in Tegel bleiben wollen. "Falls Tegel entgegen der Gesetzeslage doch geöffnet bleibt, bleiben wir in Tegel, bevor andere Wettbewerber dahingehen", sagte Airlinechef Thomas Winkelmann unserer Redaktion.
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: Dobrindt: In Berlin sind auch zwei Flughäfen denkbar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.