| 08.10 Uhr

Düsseldorf
Eon dementiert Berichte über Gehaltskürzungen

Düsseldorf. Der hochverschuldete Energiekonzern Eon will die Gehälter seiner Angestellten nicht antasten. Eon dementiere, dass Gehaltskürzungen geplant seien, sagte eine Sprecherin. Zuvor hatte der "Spiegel" berichtet, Vorstandschef Johannes Teyssen wolle Gehaltseinschnitte - bei einigen Führungskräften um bis zu 25 Prozent. Eon hat entgegen dem Bericht nach eigenen Angaben auch keine Pläne für einen Börsengang von Teilen des Ökostromgeschäfts. Im Bereich erneuerbarer Energien würden die laufenden Offshore-Wind-Projekte wie geplant fortgesetzt. Über die in der Branche völlig üblichen Rotationen in diesem Geschäftssegment hinaus habe man keine weiteren Pläne. Eon drücken Schulden von über 25 Milliarden Euro.
(rtr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Eon dementiert Berichte über Gehaltskürzungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.