| 07.12 Uhr

Madrid
Ex-IWF-Chef Rato steht in Spanien vor Gericht

Madrid. Wegen eines Finanzskandals bei der spanischen Sparkasse Caja Madrid und der Großbank Bankia steht der frühere IWF-Chef Rodrigo Rato vor Gericht. Neben dem ehemaligen Direktor des Internationalen Währungsfonds sind 64 weitere Beschuldigte angeklagt. Bei seiner Ankunft im Gericht in San Fernando de Henares nordöstlich von Madrid wurde Rato gestern von Dutzenden Demonstranten als "Betrüger" und "Räuber" beschimpft. In dem Gerichtsverfahren geht es um Kreditkarten der Banken, mit denen Führungskräfte private Ausgaben auf Kosten der Unternehmen beglichen haben sollen. Das Geld sollen sie aber nicht als Einkommen deklariert und auch nicht versteuert haben. Dadurch sollen insgesamt rund zwölf Millionen Euro am Fiskus vorbeigeschleust worden sein.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Madrid: Ex-IWF-Chef Rato steht in Spanien vor Gericht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.