| 08.16 Uhr

Menlo Park
Facebook kann Mails künftig verschlüsseln

So schützt die EU die Daten ihrer Bürger
So schützt die EU die Daten ihrer Bürger FOTO: dpa, Julian Stratenschulte
Menlo Park. Mitglieder des Online-Netzwerks Facebook können künftig Mail-Benachrichtigungen auch in verschlüsselter Form erhalten. Facebook sei dabei, Mailverschlüsselung mit der Software OpenPGP für seine Nutzer freizuschalten, kündigten Mitarbeiter des Sicherheitsteams an. Damit führt Facebook für seine 1,44 Milliarden Mitglieder ein Programm ein, das bisher vor allem von Aktivisten, Journalisten und Datenschützern genutzt wird. Der berühmteste PGP-Nutzer ist der ehemalige NSA-Mitarbeiter Edward Snowden, der seine brisanten Nachrichten an die Journalistin Laura Poitras verschlüsselt verschickte.

Zudem funktioniert die PGP-Verschlüsselung nicht besonders gut auf Handys. Auch daran will Facebook arbeiten, erklärten die Mitarbeiter. PGP ist der bekannteste offene Verschlüsselungsstandard. Damit kann man E-Mails so schützen, dass nur Sender und Empfänger sie lesen können. Dazu benötigen beide jeweils einen eigenen Schlüssel, um die Nachrichten zu ver- und entschlüsseln.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Facebook ist dabei, Mail-Verschlüsselung mit OpenPGP freizuschalten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.