| 09.27 Uhr

Düsseldorf
Facebook kopiert jetzt Snapchat

Düsseldorf. Das soziale Netzwerk erweitert die Funktionen von Tochter Instagram. Von Henning Bulka und Florian Rinke

Das Foto-Netzwerk Instagram führt eine Story-Funktion ein. Bilder und kurze Videos können in einer Art Kurzfilm geteilt werden und verschwinden nach 24 Stunden wieder. Die Instagram-Stories ähneln damit sehr stark dem sozialen Netzwerk Snapchat, das sich gerade bei jungen Leuten immer größerer Beliebtheit erfreut. Nicht nur, dass kleine Geschichten erstellt werden, die anschließend wieder verschwinden - die Bilder und Videos können auch mit Texten oder Symbolen versehen werden. Auch diese Funktion kennen Snapchat-Nutzer bereits.

Instagram kündigte die Änderung gestern Nachmittag an. Die weltweite Community von 500 Millionen Instagram-Nutzern soll so "noch mehr tolle Momente und auch die ,kleinen' Highlights des Lebens schnell, kreativ und einfach teilen" können, heißt es in der Mitteilung. Das soziale Netzwerk will die neue Geschichten-Funktion mit einem Update für die App bereitstellen, das ab heute als Download in den App Stores für iPhone und Android-Geräte bereitsteht.

Instagram gehört zum sozialen Netzwerk Facebook. Dieses hatte bereits 2013 versucht, das damals junge Netzwerk Snapchat für angeblich drei Milliarden Dollar zu kaufen, war damit jedoch gescheitert. Heute ist das Start-up knapp 20 Milliarden Dollar wert - und macht dem Unternehmen von Mark Zuckerberg vor allem bei jungen Leuten heftig Konkurrenz.

Bislang war es die Strategie des Facebook-Gründers, aufstrebende Konkurrenten aufzukaufen, bevor sie sein soziales Netzwerk ernsthaft bedrohen konnten: So machte er es bei Instagram (Kaufpreis: eine Milliarde Dollar) und beim Kurznachrichtendienst WhatsApp (19 Milliarden Dollar). Denn Facebook hat zwar mehr als eine Milliarde Nutzer weltweit, Konkurrenten gelang es aber immer wieder, gerade für jüngere Leute attraktiver zu sein.

Nur bei Snapchat biss Zuckerberg auf Granit. Wohl auch deshalb erweitert Facebook die Funktionen von Tochter Instagram nun in einer Weise, die Snapchat sehr ähnlich ist. Frei nach dem Motto: Besser gut kopiert als schlecht erfunden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Facebook kopiert jetzt Snapchat


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.